Fussball-Kreisklasse 2

TSV Babensham - TSV Eiselfing 2:2. 300 Zuschauer sahen ein äußerst intensives Lokalderby, bei dem die Fans bis zur letzten Sekunde mitgefiebert haben.

Die Heimelf ging durch Hannes Fellermayr verdient in Führung, nachdem er nach einer feinen Kombination über Maier und Estermann den Ball über die Linie drückte (14.). Die beste Chance der Gäste durch Stefan Schuster vereitelte Thomas Frank mit einer Glanztat. Nach dem Seitenwechsel fasste sich Christian Müller ein Herz und zirkelte den Ball aus 25 Metern sehenswert in den Winkel (47.). Tobias Aimer hatte kurz darauf die erneute Chance auf die Führung, Eiselfings Schlussmann Konrad Seidinger konnte den strammen Schuss aber entschärfen. Dann zog Hannes Dirnecker einfach mal ab und setze den Ball etwas glücklich durch die Beine der Abwehr neben den Pfosten ins Tor (67.). Den Matchpoint hat dann erneut der enteilte Dirnecker auf den Fuß, doch auch hier konnte Frank die Konterchance vereiteln. Den Endstand markierte dann Maximilian Dobner, der kurz vor dem Abpfiff nach einem weiten Freistoß goldrichtig stand und die Kugel einnetzte (94.).

SV Ramerberg - TSV Altenmarkt 0:3. Trotz einer ansprechenden Leistung musste sich der SV Ramerberg im Heimspiel gegen den TSV Altenmarkt mit 0:3 geschlagen geben. Diese Niederlage ist großteils auf die mangelhafte Chancenauswertung zurückzuführen, so ließ insbesondere Basti Möll bereits in der ersten Halbzeit mehrere Hochkaräter aus. Die Führung für die Gäste erzielte in der 25. Minute Dominik Seifert, nachdem sich Torwart Artemiak und ein Abwehrspieler nicht einig waren. Nach einem völlig unberechtigten Elfmeterpfiff für Altenmarkt durch Schiedsrichter Öllerer aus Petting wurde die Partie zunehmend hektisch. Artemiak machte seinen vorhergehenden Fehler wieder gut und parierte den Strafstoß. Nach dem Seitenwechsel hatte wiederum Basti Möll die Riesenchance zum Ausgleich, als er zunächst zwei Gegner im Strafraum austanzte, den Schuss aus kurzer Distanz aber in die Wolken jagte. Die Moral der Gastgeber wurde mit zunehmender Spieldauer schlechter, so war es nicht verwunderlich, dass Altenmarkt noch zwei Konter durch Manuel Karlstetter (60. und 75. Minute) zum Endstand setzte.

SV/DJK Griesstätt - SV Waldhausen 1:1. Der SV Waldhausen erwischte einen Traumstart in die Begegnung da Richard Hauser in der ersten Spielminute per Freistoß den Führungstreffer erzielen konnte. Die Gastgeber zeigten sich nicht geschockt und hatten durch Martin Stadlers Schuss eine gute Ausgleichsgelegenheit, welche SVW-Torwart Christian Reiter sensationell parierte (10.). In der zweiten Halbzeit erhöhte die Mannschaft von Trainer Walter Edbauer den Druck und wurde durch den Ausgleichstreffer von Josef Ott für ihre Mühen belohnt (55.). In der Folge konnten Stadler, Ott und Duczek selbst beste Gelegenheiten zur Führung nicht nutzten sodass die Partie letztlich leistungsgerecht 1:1 unentschieden endete.

Kommentare