Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL-KREISLIGA

Hannes Huber hört beim FC Grünthal auf – Hoher Zeitaufwand als einer der Hauptgründe

Hannes Huber hört als Trainer beim FC Grünthal auf.
+
Hannes Huber hört als Trainer beim FC Grünthal auf.

Für die Verantwortlichen des FC Grünthal gibt es während der Corona-Pause Arbeit: Nachdem Trainer Hannes Huber, die Mannschaft über seinen Rücktritt informiert hat, startet nun beim Fußball-Kreisligisten die Suche nach einem neuen Coach für die kommende Saison.

Unterreit – Huber kam im Sommer 2018 zum FC Grünthal „und brachte gleich viel positive Energie in den Verein. Durch seine menschliche und offene Art wurde er auf Anhieb von allen geschätzt, weshalb der Abgang nun für alle sehr bedauerlich ist“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. In seiner ersten Saison belegte er mit dem FCG den siebten Platz in der Kreisliga. Gerne hätte er die zweite Saison unter seiner Regie noch sportlich beendet, doch aufgrund des fast sicheren Saisonabbruchs sei sein Entschluss gereift, wie der FCG mitteilte.

Lesen Sie auch: Was wäre wenn? Die Auf- und Absteiger bei einem Saisonabbruch im Amateurfußball

„Einer der Hauptgründe war der hohe Zeitaufwand, den Hannes wöchentlich für die Ausübung des Traineramtes beim FCG aufwenden musste. Die Fahrten aus seinem Wohnort Rosenheim nach Unterreit sorgten für eine sehr hohe zeitliche Belastung“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Er sei immer stolz gewesen, Trainer beim FCG zu sein, und wünsche dem Team viel Erfolg für die Zukunft, wird dort Huber zitiert. ps

Mehr zum Thema

Kommentare