Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ERSTE NIEDERLAGE IN DER SOMMER-VORBEREITUNG

Fünf Gegentore bei der Generalprobe: Traunstein unterliegt Austria Salzburg deutlich

Rainer Elfinger, Trainer beim SB Chiemgau Traunstein.
+
Rainer Elfinger, Trainer beim SB Chiemgau Traunstein.

Nach einem Sieg und drei Unentschieden musste der SB Chiemgau Traunstein die erste Niederlage in der Sommer-Vorbereitung einstecken. Gegen den österreichischen Regionalligisten Austria Salzburg verlor der Landesligist mit 0:5.

von Stephanie Brenninger

Traunstein – Ausgerechnet bei der Generalprobe vor dem Ligastart am kommenden Samstag um 13 Uhr beim TSV Eintracht Karlsfeld hat der SB Chiemgau Traunstein seine erste Niederlage in der Sommer-Vorbereitung einstecken müssen. Nach einem Sieg und drei Unentschieden hintereinander mussten sich die Landesliga-Fußballer im Testspiel gegen den österreichischen Regionalligisten Austria Salzburg gleich mit einem deutlichen 0:5 geschlagen geben.

Für SBC-Trainer Rainer Elfinger war die Testspiel-Schlappe aber kein Beinbruch. „Das war heute eine große Aufgabe. Die Niederlage zieht uns jetzt nicht runter“, betonte er. Er zeigte sich insgesamt mit der Vorbereitung sehr zufrieden. „Wir haben keinen schlechten Job bisher gemacht.“ Elfinger musste im letzten Testspiel auch erneut auf einige Spieler verzichten. Mike Opara fehlte verletzt, Neuzugang Daniel Larisch (Knie) ist noch nicht fit und Thomas Unterhuber sowie Markus Unterhuber waren ebenfalls nicht dabei. Zudem hat Vedaant Nag den SB Chiemgau noch verlassen. Der Defensivmann spielt künftig beim österreichischen Regionalligisten USK Anif.

Zur Pause hieß es 0:4 nach Treffern von Christoph Bann, Marinko Sorda, Mathias Theiner und Marco Hödl. „In der ersten Halbzeit haben wir es ihnen zu leicht gemacht“, gab SBC-Trainer Elfinger hinterher zu Protokoll. Auch nach dem Wechsel waren die Gäste zunächst wieder tonangebend und erhöhten durch Bann auf 5:0 (49.). Erst danach war der SB Chiemgau besser in der Partie.bst

Mehr zum Thema

Kommentare