Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sieg über die SG Bad Aibling/Hohenthann/Beyharting

Überragende Torhüterin hält Überraschungssieg der Kickerinnen vom SG Jettenbach/Gars fest

Torfrau Simone Wastlhuber war mit einer starken Leistung mit ein Garant für den Erfolg in Bad Aibling.
+
Torfrau Simone Wastlhuber war mit einer starken Leistung mit ein Garant für den Erfolg in Bad Aibling.

Mit einer engagierten Leistung arbeiteten sich die Damen von der SG Jettenbach/Gars zum überraschenden 2:1-Sieg über die SG Bad Aibling/Hohenthann/Beyharting.

Bad Aibling – Mit dem Sieg im Bad Aiblinger Jahnstadion gegen die Gastgeberinnen von der SG Bad Aibling/Hohenthann/Beyharting sorgten die Damen der SG Jettenbach/Gars für die Überraschung des Spieltages. Gegen die bisher ungeschlagenen Fußballerinnen aus dem Kurort gelang ein glücklicher aber nicht unverdienter 2:1 Auswärtserfolg. Damit sorgte die Mußner/Brader-Elf auch für neue Spannung an der Tabellenspitze der Kreisliga, die nun der Lokalrivale SV Waldhausen vor Bad Aibling übernommen hat. Die Damen vom Inn sicherten sich durch den Sieg im ersten Jahr der Zugehörigkeit zur Kreisliga endgültig den Klassenerhalt.

Aibling geht früh in Führung

In einem sehenswerten Match nahmen die Gastgeberinnen von Beginn an das Spielgeschehen in die Hand. Der erste gefährliche Angriff führte zur Führung für das Team von Trainer Thomas Dachwald. Tamara Schunko traf in der achten Minute von der Strafraumgrenze. Es war der 13. Saisontreffer der Top-Torjägerin der Liga. Der Tabellenführer spielte im Anschluss mit sehenswerten Kombinationsfußball, ehe gegen Mitte der ersten Halbzeit auch die Inn-Damen besser in die Partie fanden. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit hatten die Gastgeberinnen Glück, als sich Theresa Perzlmaier durchsetzte: Ihren Schuss konnte eine Verteidigerin für die geschlagene Keeperin Jessica Akpara noch auf der Linie klären.

Kurze Zeit später schlug es dann doch im Tor der Kurstädterinnen ein. Perzlmaier bediente mustergültig Sturmpartnerin Nina Lorenz und diese sorgte in der 30. Minute per Flachschuss für den Ausgleich. Kurz vor der Pause, die Gastgeberinnen scheiterten zuvor zwei Mal an Torfrau Simone Wastlhuber, musste deren Gegenüber Akpara bei einem Kopfball von SG-Kapitänin Nadine Negele ihr ganzes Können aufbieten, um den Führungstreffer der Inn-Damen zu verhindern.

Lesen Sie auch: Bad Aiblings Bayernliga-Damen behalten gegen den FFC Hof mit 1:0 die Oberhand

Nach dem Wiederanpfiff bestimmte die Heimelf zunächst erneut das Geschehen. Jettenbach/Gars hielt jedoch dagegen und so entwickelte sich ein schnelles und rassiges Kreisligaspiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 60. Minute wurde Theresa Perzlmaier im Aiblinger Strafraum von den Beinen geholt. Zum fälligen Foulelfmeter trat die Goalgetterin (9. Saisontreffer) selbst an und verwandelte sicher zum 2:1-Endstand.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Am kommenden Freitag empfängt die SG Jettenbach/Gars um 19 Uhr in Jettenbach die Frauen des TSV Altenmarkt/Alz. In diesem Spiel wollen die SG-Damen an ihre bravouröse Leistung anknüpfen und sich ihren fünften Saisonerfolg sichern.psc

Mehr zum Thema

Kommentare