Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Heimpleite gegen den Tabellenführer

Erlbach sichert sich mit 5:0 Herbstmeisterschaft – SB Rosenheim chancenlos

Das Tor zum 4:0 für Erlbach durch Sebastian Hager. Am Ende gewannen die Gäste 5:0 beim SBR.
+
Das Tor zum 4:0 für Erlbach durch Sebastian Hager. Am Ende gewannen die Gäste 5:0 beim SBR.

Gegen den Tabellenführer der Fußball-Landesliga Süd war der Sportbund Rosenheim im eigenen Stadion chancenlos und verlor mir 0:5. Der SV Erlbach machte damit die Herbstmeisterschaft perfekt.

Rosenheim – Der SV Erlbach hat mit einem, auch in der Höhe verdienten, 5:0 (2:0) Auswärtssieg beim Sportbund DJK Rosenheim die Herbstmeisterschaft in der Landesliga Südost am vorletzten Spieltag der Hinrunde perfekt gemacht.

Bereits nach neun Minuten erzielte ausgerechnet Abwehrspieler Maximilian Manghofer das Tor zum 0:1 für Erlbach mit einem sehenswerten Seitfallzieher im Anschluss an eine Ecke. Das Vorhaben der Grün-Weißen so lange wie möglich ohne Gegentor zu bleiben war damit früh gescheitert.

2:0 kurz vor der Pause

Der Tabellenführer aus dem Holzland kontrollierte mit der Führung im Rücken das Spiel. Lima de Souza im Gästetor musste erstmals in der 27. Minute eingreifen. Ein schöner Schlenzer von Janik Vieregg zwang ihn zu einer schönen Flugeinlage, ansonsten hätte es 1:1 gestanden.

Der Spitzenreiter erhöhte den Druck kurz vor der Halbzeit nochmals und kam durch Toptorjäger Johannes Maier drei Minuten vor dem Pausenpfiff zum 2:0. Nach einer Freistoßflanke wurde ihm der Ball vom Sportbund sprichwörtlich auf dem Silbertablett serviert.

Unnötiger Fehlpass führt zur Entscheidung

Die zweite Halbzeit startete, wie die erste geendet hatte. Wolfgang Hahn sorgte mit dem 3:0 nach 51 Minuten für die endgültige Entscheidung. Wieder ging es zu einfach. Ein unnötiger Fehlpass an der Mittellinie leitete den Gegentreffer ein. Für den Sportbund ging es jetzt nur noch um Schadensbegrenzung. Der Tabellenführer aus Erlbach spulte sein Programm routiniert und selbstsicher herunter.

Sebastian Hager stellte in der 66. Minute per Abstauber auf 4:0 für die Gäste. Die beste Chance der Grün-Weißen zum Ehrentreffer hatte Lukas Starringer (79.). Doch Lima de Souza hielt seinen Kasten mit einer starken Parade im eins gegen eins sauber.

Tor Nummer 17 für Maier

Den Schlusspunkt zum 5:0 in einer einseitigen Partie setzte Toptorjäger Johannes Maier (88.) mit seinem 17. Saisontreffer. Damit steht die Serie des SV Erlbach bei elf aufeinanderfolgenden Siegen. Gleichzeitig bedeutet dieser Sieg die Herbstmeisterschaft für die Mannschaft von Spielertrainer Lukas Lechner, die mit Rückenwind in das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten FC Unterföhring gehen kann.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Von den letzten acht Herbstmeistern der Landesliga Südost gewann zwar nur der TSV 1880 Wasserburg in 2018/19 am Ende auch die Meisterschaft und stieg direkt auf. doch die Holzländer gelten in der aktuellen Form als Topfavorit auf den Aufstieg.

Nach vier Niederlagen in Folge muss der Sportbund im nächsten Auswärtsspiel am kommenden Freitag beim direkten Konkurrenten TSV Grünwald unbedingt punkten.

SB Rosenheim: Markovic - Kasumovic, Brich, Topic (Stojcic 85.), Oberberger – Hanslmayer (Schleelein 46.), Ugolini (Bachleitner 85.), Omer Jahic, Xhelili (Fikret Jahic 46.) - Vieregg, Starringer

Tore: 0:1 Maximilian Manghofer (9.); 0:2 Johannes Maier (42.); 0:3 Wolfgang Hahn (51.); 0:4 Sebastian Hager (66.); 0:5 Johannes Maier (88.) –Schiedsrichter: Sebastian Stadlmayr (SV Donaumünster-Erlingshofen) –Zuschauer: 100ben

Mehr zum Thema

Kommentare