Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Viel Neuland

Die ersten Kreisliga-Spieltage stehen fest: Auf welches Derby sich Aufsteiger Schloßberg freuen darf

So jubelte der SV Schloßberg-Stephanskirchen nachdem der Aufstieg als Kreisklassenmeister in die Kreisliga feststand. Jetzt freuen sich die Schloßberger auf das Auftaktderby zu Hause gegen den SV Westerndorf.
+
So jubelte der SV Schloßberg-Stephanskirchen nachdem der Aufstieg als Kreisklassenmeister in die Kreisliga feststand.

Die ersten Spieltage in den beiden Fußball-Kreisligen stehen fest und gleichzeitig gibt es ein paar heiße Derbys zum Auftakt. Unter anderem für den Aufsteiger SV Schloßberg-Stephanskirchen, der zu Hause startet.

Rosenheim/Mühldorf – Die Fußball-Kreisligen Inn/Salzach stehen vor einer kurzweiligen Saison 2022/23, die am Wochenende 13./14. August beginnen wird. Dank der Neueinteilung in „Autobahnliga“ (Gruppe 1) und „Nord-Gruppe“ (Staffel 2) bekommen die 28 Vereine in den beiden 14er-Ligen zahlreiche neue Gegner aufgetischt.

Welche Liga ist die stärkere?

Schwer zu sagen, welche die stärkere Gruppe ist: Im Süden ist zwar mit dem SV Westerndorf nur ein Bezirksliga-Absteiger vertreten, allerdings mit der SG Schönau und dem TSV Teisendorf – die beide in der Vorsaison toll mitmischten – zwei hoch einzuschätzende Vereine. Gespannt sein darf man allemal, wie sich die neu gegründete Spielgemeinschaft aus dem bisherigen Kreisligisten SV Söllhuben und dem bisherigen Kreisklassisten SC Frasdorf schlägt. Im Norden stehen mit der SG Reichertsheim-Ramsau/Gars und dem TSV Bad Endorf sogar zwei Teams im Feld, die von „oben“ kommen, zudem vermeintliche Hochkaräter wie der TuS Prien, ASV Au, SV Mehring oder VfL Waldkraiburg.

Die heißesten Derbys zum Auftakt

Die heißesten Derbys zum Auftakt sind in der Gruppe 1 die Duelle SG Schönau gegen FC Hammerau und SV Schloßberg contra SV Westerndorf, in der Gruppe 2 dürften sich bei der Partie SV Amerang – TuS Prien sicher auch zahlreiche Schaulustige tummeln. Zu einem echten Zuschauermagneten könnte im Norden am 2. Spieltag das Derby VfL Waldkraiburg – SV Aschau/Inn mutieren.

Fast alle Aufsteiger starten zu Hause

Fast alle Aufsteiger dürfen sich zum Saisonstart vor eigenem Publikum präsentieren: Neben Schloßberg sind das noch der TSV Bad Reichenhall (gegen Großholzhausen) und der SC Vachendorf (gegen SG Söllhuben) in der Gruppe 1 sowie der TuS Engelsberg (gegen Emmering) und der SV Aschau (gegen Mehring) in der Gruppe 2. Nur der DJK SV Edling (in Tüßling/Teising) muss zunächst mal auswärts ran. Zwischen den Runden 2 und 4 steht am Mittwoch, 24. August, ein kompletter Spieltag auf dem Programm – englische Woche also in beiden Staffeln!

In der Herbstrunde wird laut Kreisspielleiter Hans Mayer (Petting) bis Mitte November (11./12./213) gespielt, der Frühjahrs-Auftakt erfolgt dann am 17./18./19. März 2023, und das Saisonfinale steigt am Samstag, 27. Mai. – Hier die Spieltage 1 bis 4 der beiden Kreisligen auf einen Blick:

Kreisliga 1

1. Spieltag am Samstag, 13. August, um 14 Uhr: TSV Teisendorf – TuS Bad Aibling, TSV Bad Reichenhall – ASV Großholzhausen, SV Schloßberg – SV Westerndorf; 15 Uhr: SC Anger – ASV Au, SC Inzell – BSC Surheim; 17 Uhr: SG Schönau – FC Hammerau. – Sonntag, 14. August, um 14 Uhr: SC Vachendorf – SG Söllhuben/Frasdorf.

2. Spieltag am Freitag, 19. August, um 19 Uhr: SV Westerndorf – SC Anger; 19.30 Uhr: TuS Bad Aibling – SC Inzell; 20 Uhr: ASV Großholzhausen – TSV Teisendorf. – Samstag, 20. August, um 14.30 Uhr: ASV Au – TSV Bad Reichenhall; 15 Uhr: SG Söllhuben/Frasdorf – BSC Surheim. – Sonntag, 21. August, um 14 Uhr: SC Vachendorf – SG Schönau; 15 Uhr: Hammerau – SV Schloßberg.

3. Spieltag am Mittwoch, 24. August, um 18.30 Uhr: SG Söllhuben/Frasdorf – SC Inzell, SV Westerndorf – SG Schönau, ASV Au – SV Schloßberg, ASV Großholzhausen – SC Anger, TuS Bad Aibling – TSV Bad Reichenhall, BSC Surheim – TSV Teisendorf, FC Hammerau – SC Vachendorf.

4. Spieltag am Samstag, 27. August, um 14 Uhr: TSV Teisendorf – ASV Au, TSV Bad Reichenhall – SV Westerndorf, SV Schloßberg – SC Vachendorf, BSC Surheim – TuS Bad Aibling; 15 Uhr: SC Anger – FC Hammerau, SC Inzell – ASV Großholzhausen; 17 Uhr, SG Schönau – SG Söllhuben/Frasdorf.

Kreisliga 2

1. Spieltag am Samstag, 13. August, um 14 Uhr: SV Amerang – TuS Prien; 15 Uhr: SV Aschau/Inn – SV Mehring, SG Tüßling/Teising – DJK SV Edling; TuS Engelsberg – TSV Emmering; 16 Uhr: TSV Reischach – VfL Waldkraiburg. – Sonntag, 14. August, um 14 Uhr: SG Reichertsheim-Ramsau/Gars – SV Kay; 15 Uhr: FC Grünthal – TSV Bad Endorf.

2. Spieltag am Freitag, 19. August, um 19.30 Uhr: TSV Bad Endorf – TSV Reischach. – Samstag, 20. August, um 14 Uhr: VfL Waldkraiburg – SV Aschau/Inn, SV Mehring – SG Reichertsheim-Ramsau/Gars; 15 Uhr: TuS Engelsberg – SG Tüßling/Teising; 16 Uhr: TuS Prien – FC Grünthal. – Sonntag, 21. August, um 14 Uhr: TSV Emmering – SV Kay; 15 Uhr: DJK SV Edling – SV Amerang.

3. Spieltag am Mittwoch, 24. August, um 18.30 Uhr: TSV Emmering – SG Reichertsheim-Ramsau/Gars, TuS Prien – SG Tüßling/Teising, TSV Bad Endorf – SV Amerang, VfL Waldkraiburg – FC Grünthal, SV Mehring – TSV Reischach, SV Kay – SV Aschau/Inn, DJK SV Edling – TuS Engelsberg.

4. Spieltag am Samstag, 27. August, um 14 Uhr: SV Amerang – TuS Engelsberg, 15 Uhr: SV Aschau/Inn – TSV Bad Endorf, SG Tüßling/Teising – TSV Emmering; 16 Uhr: TSV Reischach – TuS Prien, SV Kay – SV Mehring. – Sonntag, 28. August, um 14 Uhr: SG Reichertsheim-Ramsau/Gars – VfL Waldkraiburg; 15 Uhr: FC Grünthal – DJK SV Edling.cs

Kommentare