Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DOPPEL-MEISTERSCHAFT FÜR DIE SG-DAMEN

Größter Erfolg für Fußball-Damen Polling/Mühldorf

Die SG Polling-Mühldorf ist mit zwei Mannschaften Meister geworden.
+
Die SG Polling-Mühldorf ist mit zwei Mannschaften Meister geworden.

Im Jahr 2008 haben sich die Vereine TSV 66 Polling und FC Mühldorf zur Damen- und Mädchen-Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. Jetzt durften die beiden Mannschaften eine Doppel-Meisterschaft feiern.

Mühldorf – Den größten Erfolg seit ihrer Gründung im Jahr 2008 kann die Damen- und Mädchen-Spielgemeinschaft der beiden Vereine TSV 66 Polling und FC Mühldorf nach Ablauf der vergangenen Saison feiern. Beide Damenmannschaften wurden in ihren Ligen Meister. Die erste Damenmannschaft, trainiert vom Duo Andreas Unterforsthuber und Andreas Noller, spielt somit kommende Saison zum ersten Mal in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft, trainiert von Markus Schwarzenböck und Torwarttrainer Stephan Schwarzenböck, wurde in der Großfeld-Freizeitliga Meister.

Als Aufsteiger gleich richtig durchgestartet

Als im September 2019 die neue Saison für die Damen der SG Polling-Mühldorf begann, ahnte noch niemand, was das für eine Besondere werden wird. Man startete als Aufsteiger aus der Kreisklasse gleich mal furios und wurde Herbstmeister, ehe Corona kam und der erste Lockdown den Spielbetrieb unterbrach. Nach dem Re-Start ging es gleich mit zwei Siegen in Folge weiter. Doch kurz bevor der Meistertitel auf dem grünen Rasen gefeiert werden hätte können – es fehlte noch ein Sieg aus drei verbleibenden Spielen – kam es erneut zu Einschränkungen im Spielbetrieb und letztlich zum Saisonabbruch.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Die Quotenregel kam zum Tragen und die Damen der SG Polling-Mühldorf standen als Meister mit einem Quotienten von 2,27 fest. Verfolger SG FFC Bad Aibling/Kolbermoor erreichte einen Quotienten von 1,83. Mit 31 Toren stellte man die treffsicherste Offensive und mit 14 Gegentoren die zweitbeste Defensive. Beste Torschützin des Teams wurde Mirjeta Ramizi mit neun Toren.

Auch die zweite Mannschaft auf Rang eins

Doch dies ist nicht der einzige Grund zum Feiern: Auch die SG Polling-Mühldorf II konnte in der Freizeitliga Süd den ersten Platz seit dem siebten Spieltag verteidigen und diesen dann auch souverän ins Ziel bringen.

Nun liegt der volle Fokus auf der neuen Saison 21/22. Seitdem der Trainingsbetrieb wieder erlaubt ist, bereitet man sich darauf vor und will in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen. Als Ziel setzt man sich den Klassenerhalt. Zur kommenden Saison werden zwei Damen- und zwei Mädchenmannschaften in den Spielbetrieb des Bayerischen Fußballverbandes starten. Der Trainingsbetrieb findet zumeist an der Rennbahn in Mühldorf statt.re

Kommentare