Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kellerduell in der Bezirksliga

Buchbachs U23 mit starkem Team gegen Westerndorf

Fabian Mörwald und der TSV Buchbach II wollen heute das Punktekonto aufbessern.
+
Fabian Mörwald und der TSV Buchbach II wollen heute das Punktekonto aufbessern.

Der 15. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Ost wird vom Kellerduell zwischen der Reserve des TSV Buchbach und dem SV Westerndorf eröffnet. Dabei können beide Trainer auf einen guten Kader zurückgreifen.

Buchbach – Spieltag Nummer 15 in der Fußball-Bezirksliga Ost wird heute mit der Partie des TSV Buchbach II gegen den SV Westerndorf eröffnet. Anpfiff des Kellerduells in der SMR-Arena ist um 19.15 Uhr – trotz der Tabellensituation ein für Zuschauer durchaus lohnenswertes Match, können doch die Gastgeber gegen die auswärts ungeschlagenen Westerndorfer die formal beste Aufstellung dieser Saison aufbieten.

„Wir müssen auf Sieg spielen“

„Für uns gibt es am Freitag kein großes Taktieren, wir müssen auf Sieg spielen, um den Kontakt wieder herzustellen“, sagt Buchbachs Trainer Manuel Neubauer. Die Gäste haben sage und schreibe elf ihrer insgesamt zwölf Punkte auf fremden Plätzen eingefahren, den ersten Heimpunkt gab es erst letzte Woche beim hart erkämpften 4:4 gegen den SV Saaldorf. SVW-Trainer Markus Wallner, der in dieser Saison aufgrund von Verletzungen und Grippe noch nie seine beste Formation aufbieten konnte, kann heute in Buchbach wieder auf Julian Stix zurückgreifen, dessen Rotsperre abgelaufen ist.

Lesen Sie auch: Buchbacher U23 hat erneut das Nachsehen

Die Hintermannschaften beider Teams sind bislang auf vergleichbarem Niveau, hat Buchbach II doch bislang 28 Gegentreffer hinnehmen müssen, bei den Gästen sind es zwei Gegentore mehr. Den großen Unterschied macht der Angriff: Westerndorf hat mit 20 Toren doppelt so viele Treffer erzielt wie Buchbach. Allein sieben Tore gehen auf das Konto von Angreifer Adrian Furch, Abwehrspieler und Kapitän Michael Jackl bringt es auf fünf Tore. Bei den Gastgebern ist Lukas Sehorz, der wegen eines grippalen Effekts ausfallen wird, mit zwei Toren der erfolgreichste Schütze. Leandro Ribeiro und Julian Höller müssen ebenfalls wegen Grippe passen.

Lesen Sie auch: Westerndorfs Coach Wallner nach erstem Heimpunkt: „Mir fällt ein Stein vom Herzen“

„Namen sagen gar nichts“

Für Neubauer ist das ausnahmsweise kein Beinbruch, er bekommt reichlich Unterstützung aus der Regionalliga-Mannschaft, die erst am Samstag in Bayreuth spielt: Andreas Steer wird zwischen den Pfosten stehen, in der Abwehr soll neben Veit Prenninger, Tobias Maus und Felix Breuer auch Thomas Leberfinger auflaufen. Und an vorderster Front könnten Chris Steinleitner und Tobi Sztaf dafür sorgen, dass sich die Torquote verbessert. „Westerndorf wird wohl versuchen, möglich lange ein 0:0 zu halten“, so Neubauer, der von seiner Truppe fordert: „Namen sagen gar nichts, wir brauchen hundertprozentigen Einsatz.“mb

Kommentare