Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Landesliga

Bittere Heimniederlage – Bruckmühl kassierte in der Schlussphase das entscheidende Tor

Bruckmühls Trainer Maik Blankenhorn kassierte mit seinem Team eine bittere Heimniederlage.
+
Bruckmühls Trainer Maik Blankenhorn kassierte mit seinem Team eine bittere Heimniederlage.

Die Leistung des SV Bruckmühl war zwar besser als in der Vorwoche, zu einem Punktgewinn reichte es im Heimspiel gegen Schwaig allerdings nicht. Auch deshalb, weil man bei den Gegentoren zu viele Fehler machte.

Bruckmühl – Der Fußball-Landesligist SV Brückmühl muss sich im Heimspiel durch einen späten Treffer mit 2:3 gegen Schwaig geschlagen geben.

Spiel startete mit viel Tempo

Das Spiel startete von Anfang an mit viel Tempo. Die ersten 20 Minuten machte Schwaig ordentlich Druck. Das Tor machten aber die Bruckmühler. Der SVB-Stürmer Michele Cosentino kam in der 10. Minute, nach einem Steilpass, vor dem FC-Keeper an den Ball, spielte ihn aus und schob ins leere Tor ein. Zur ersten Großchance von Schwaig dauerte es bis zur 17. Minute. Einen scharf geschossenen Freistoß konnte Stiglmeir mit den Fäusten ins Zentrum klären. Den Nachschuss aus zehn Meter hielt er dann ebenfalls überragend. Den Rest der ersten Halbzeit fand das Spiel vorwiegend im Mittelfeld statt. Das Tempo blieb aber auch in dieser Phase sehr hoch.

Schwaig drehte wieder ordentlich auf

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehte Schwaig wieder ordentlich auf. In der 56. Minute verlor Bruckmühl im Mittelfeld den Ball. Der Fehler wurde sofort bestraft und Hones brachte den Ball zum 1:1 im Tor unter. Nur vier Minuten später musste Stiglmeir erneut hinter sich greifen. Der Abschluss aus 20 Metern schlug gt genau neben dem Pfosten zum 1:2 ein.

Der SVB wurde jetzt wieder deutlich besser und Patrick Kunze hätte mit seinem Schlenzer fast zum 2:2 getroffen. Der Ball verfehlte aber um Haaresbreite den Kasten. Der SVB drückte weiter aufs Gas und dies wurde in der 80. Minute von Anian Folger ausgenutzt. Er rannte alleine auf das Schwaiger Tor zu und setzte den Ball in die kurze Ecke. Das Unentschieden wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Unachtsamkeit mit einem Tor bestraft

Die Bruckmühler leisteten sich aber kurz vor Schluss eine Unachtsamkeit. Kurz vor dem Sechzehner wurde der Ball verloren und Raffael Ascher nutzte dies zum 3:2- Endstand für den FC.

Eine bittere Niederlagen für den SVB. Insgesamt war es aber eine deutlich Leistungssteuerung im Vergleich zum Spiel vor einer Woche gegen Kirchheim. Nächste Woche geht es für die Bruckmühler zum Spitzenteam nach Karlsfeld.

SV Bruckmühl : Markus Stiglmeir, Thomas Mühlhamer, Philipp Keller (66. Luca Piga), Thomas Festl, Anian Folger, Michele Cosentino, Maxi Gürtler, Christoph Bott (83.Andi Wechselberger), Maxi Biegel (79. Maurice Koller), Patrick Kunze, Stefan Scherhag

Tore: 1:0 (10.) Michele Cosentino, 1:1 (56.) Lucas Hones, 1:2 (60.) Vincent Sommer, 2:2 (80.) Anian Folger, 2:3 (85.) Raffael Ascher.

Schiedsrichter: Jan Niklas Eichholz

Zuschauer: 120.stk

Kommentare