Fußball-Bezirksligist TSV Bad Endorf ist wieder auf Trainersuche

Jochen Reilist nicht mehr Trainer in Bad Endorf. hw
+
Jochen Reilist nicht mehr Trainer in Bad Endorf. hw

Die Vorrunde im Hallenfußball-Sparkassenpokal hatte der TSV Bad Endorf ohne Trainer Jochen Reil absolviert – auch im weiteren Verlauf wird der 48-Jährige nicht mehr beim Kurort-Ensemble an der Bande stehen. Der Fußball-Bezirksligist und der Übungsleiter haben sich nämlich im beiderseitigen Einvernehmen getrennt.

Bad Endorf – „Der Vertrag ist aufgelöst“, bestätigte Bad Endorfs Abteilungsleiter Alexander Neiser am Freitagabend gegenüber der Sportredaktion.

„Spagat zwischen Job und Familie muss sich decken“

„Es war meine persönliche Entscheidung, aufzuhören“, erklärte Reil, der zugibt, „dass mir diese Entscheidung auch sehr schwer gefallen ist“. Allerdings: „Mein Fokus aus all den letzten Jahren als Coach hat bei mir selbst zu einer veränderten Motivation geführt. Der Spagat zwischen Familie und Job muss sich decken, und es ist zur Zeit nicht anders zu bewältigen.“ Der Trainer hatte erst Anfang September das Amt in Bad Endorf übernommen und den TSV in elf Spielen betreut. Dabei konnte Reil auf eine positive Bilanz mit vier Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen verweisen. Im Sommer war er noch als Coach des Landesliga-Aufsteigers TSV Ampfing in die Saison gegangen und hatte dort Mitte August aufgehört. „Dem TSV Bad Endorf wünsche ich in allen Zielen viel Erfolg und bedanke mich bei Alexander Neiser und dem Team“, so Reil.

„Werden uns jetzt den Trainermarkt genau anschauen“

Endorfs Abteilungsleiter Neiser stellte heraus, dass die Trennung „im Guten“ erfolgt sei. „Wir wünschen Jochen alles Gute für die Zukunft“, so Neiser. Die Verantwortlichen im Kurort haben nun erneut die Aufgabe, einen Trainer zu suchen, nachdem ja schon im August die Nachfolge von Klaus Seidel zu klären war. „Wir werden uns jetzt den Trainermarkt genau anschauen und dann entscheiden, ob wir mit einer internen Lösung die Saison zu Ende bringen“, erklärte Neiser. Für die Hallensaison wird zunächst der bisherige Co-Trainer Tobias Aicher das Team betreuen. tn

Kommentare