Fußball-Bezirksligist Bruckmühl kommt nach 0:2 zurück: Stiglmeier und Kunze retten Punkt

Der Aschheimer Robert Söltl, der das 2:0 erzielte zieht aus 20 Metern ab.
+
Der Aschheimer Robert Söltl, der das 2:0 erzielte zieht aus 20 Metern ab.

Die Zuschauer in Bruckmühl hatten noch gar nicht alle Platz genommen, da schepperte es bereits im Kasten der Heimelf. Mit dem ersten Angriff scheiterte Aschheims Domenico Contento zuerst an der Latte, den Nachschuss verwandelte er sicher vorbei am Bruckmühler Stiglmeier. Am Ende stand es 2:2.

Bruckmühl – Mit dem ersten Angriff scheiterte Aschheims Domenico Contento zuerst an der Latte des Bruckmühler Tors, den Nachschuss verwandelte er sicher vorbei am Bruckmühler Torhüter Stiglmeier. Sichtlich kalt erwischt kamen die Bruckmühler in der Folgezeit nicht wirklich ins Spiel und Aschheim dominierte das Geschehen.

Erst nach circa 30 Minuten kamen die Manfalltaler das erste Mal gefährlich vor das Ascheimer Tor. Charly Kunzes Schuss wurde vom Gästetorhüter pariert und Marx scheiterte bei einem Freistoss an der Latte. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:1 in die Halbzeit.

Mit dem Wiederanpfiff erwischte es die Bruckmüler erneut eiskalt. Wieder war es der erste Aschheimer Angriff, der nach einem schnell ausgeführten Einwurf die 2:0 Führung einbrachte (47. Spielminute Söltl). Kurz darauf hätten die Aschheimer bereits den Sack zumachen können, doch der Bruckmühler Schlussmann Stiglmeir rettete gegen Söltl und Petermeier spektakulär.

In der Aschheimer Drangphase gelang dem SVB der Anschlusstreffer. Sebi Marx war es schlussendlich, der den dritten Nachschuss im Aschheimer Gehäuse unterbrachte. Nur eine Minute später hatte Maxi Gürtler den Ausgleich auf dem Schlappen, scheiterte aber am gut parierenden Schlussmann Pascal Jakob.

Bis zum Schlusspfiff hatten dann beide Mannschaften noch gute Torchancen. Es war aber der Bruckmühler Charly Kunze, dem der letzte Treffer gelang. Er schloss in der 85. Spielminuten einen guten Bruckmühler Angriff trocken ins kurze Eck ab. Die Bruckmühler können sich bei ihrem Keeper Stiglmeier bedanken, der gleich mit mehre spektakulären Rettungstaten das wohl spielentscheidende 0:3 verhinderte und seine Mannschaft so im Spiel hielt.

Während die Bruckmühler nach einer vor allem in der ersten Halbzeit schlechten Leistung mit dem Punkt mehr als zufrieden sein können, traten die Aschheimer mit enttäuschten Gesichtern die Heimreise an. Für sie wäre durchaus mehr drin gewesen.

SV Bruckmühl:Stiglmeier, Hollerauer (59. Biegel, Mühlhammer, Stannek, Festl, Folger, Charly Kunze, Gürtler, Wechselberger (39. Marx), Patrick Kunze, Peetz (59. Keller).

Tore: 0:1 (3.) Domenico Contento, 0:2 (47.) Robert Söltl, 1:2 (63.) Sebastian Marx, 2:2 (85.) Charly Kunze.

Schiedsrichter: Kevin Kassel. Zuschauer: 120 ms

Kommentare