Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Blickpunkt Fußball-Bezirksliga Ost

Spannung pur im Saison-Endspurt – Fünf Nachholspiele unter der Woche

Siegsdorfs Paul Wittmann (links) schirmt den Ball vor dem Waldperlacher Luca Mancusi ab.
+
Siegsdorfs Paul Wittmann (links) schirmt den Ball vor dem Waldperlacher Luca Mancusi ab.

In der Fußball-Bezirksliga Ost bleibt es auch nach dem 26. Spieltag spannend. Während Freilassing an Spitzenreiter Forstinning dran bleibt, spitzt sich der Abstiegskampf weiter zu. Fünf Nachholspiele und der 27. Spieltag stehen diese Woche auf dem Plan.

Die Fußball-Bezirksliga Ost bleibt spannend – oben wie unten. Der Tabellenzweite ESV Freilassing blieb mit einem 2:0-Heimsieg über den Abstiegskandidaten SC Baldham-Vaterstetten an Spitzenreiter VfB Forstinning dran. Der Rückstand der Grenzstädter, die eine Begegnung mehr absolviert haben, beträgt nur drei Punkte.

Vor nur 100 Fans im Max-Aicher-Stadion erzielten ESV-Spielertrainer Albert Deiter (35.) und Marco Schmitzberger (84.) die Treffer. Deiter, Zweiter der Torschützenliste hinter dem Siegsdorfer Jonas Neuhofer, konnte nach dem 13. Sieg in Serie zufrieden sein: „Wir haben in den vergangenen Partien immer wieder das Problem gehabt, dass wir zu viele einfache Fehler gemacht haben. Das wollten wir abstellen, was uns auch gelungen ist.“

Moosinning nur Unentschieden

Zudem profitierten die Freilassinger davon, dass der Rangdritte FC Moosinning in der Heimvorstellung gegen den TSV Otterfing nicht über ein 2:2-Remis hinauskam. Christian Blaschke (8.) und Florian Bacher (36.) brachten den Neuling aus dem Landkreis Miesbach sogar zweimal in Führung. Der doppelt erfolgreiche Georg („Giggs“) Ball glich in der 21. Minute und Mitte der zweiten Halbzeit (65./Foulelfmeter) jeweils aus. Nur 80 Schaulustige verfolgten das Match zwischen dem Aufstiegsanwärter und dem Abstiegskandidaten.

Fünf Spiele unter der Woche

Während der Woche geht es in der 7. Liga mit fünf Nachholpartien weiter, den Feierabendkickern wird’s also alles andere als langweilig. Der akut gefährdete TSV Bad Endorf fordert am Dienstag um 20 Uhr im Stadion am Ströbinger Hang Tabellenführer Forstinning heraus. Bereits um 18.15 Uhr duellieren sich Moosinning und Aschheim. Am Mittwoch kommt es neben dem Kellerfight Westerndorf gegen Otterfing (19 Uhr) zu den Partien Reichertsheim-Ramsau/Gars contra Dorfen (in Gars/Thal) und Waldperlach gegen Saaldorf (beide um 19.30 Uhr).

Westerndorf am 27. Spieltag spielfrei

Am Wochenende steigt dann die 27. Runde mit einer spielfreien Westerndorfer Pritzl-Elf sowie folgenden Begegnungen: Buchbach II – Bad Endorf (Freitag, 19.15 Uhr), Langengeisling – Saaldorf, Baldham-Vaterstetten – Siegsdorf, Otterfing – Freilassing (alle Samstag, 15 Uhr), Reichertsheim – Moosinning (Samstag, 18 Uhr) und Dorfen – Aschheim (Sonntag, 14.30 Uhr). Erst am Mittwoch, 4. Mai, geht das Duell Waldperlach – Forstinning über die Bühne, und am selben Tag duellieren sich dann auch noch Dorfen und Freilassing in einer Nachholpartie (jeweils 18.30 Uhr).cs

Mehr zum Thema