Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball-Bezirksliga Ost

Erster Punkt für den SV Westerndorf – Jackl-Freistoßtor beim 1:1 in Waldperlach

Torschütze für den SV Westerndorf beim 1:1 in Waldperlach: Michael Jackl.
+
Torschütze für den SV Westerndorf beim 1:1 in Waldperlach: Michael Jackl.

Der SV Westerndorf hat seinen ersten Punkt in der laufenden Spielzeit der Fußball-Bezirksliga Ost ergattert. Die Mannschaft von Trainer Markus Wallner errang beim SV Waldperlach ein 1:1-Remis.

München – „Der Punkt kann am Ende noch wichtig werden“, so das Fazit von SVW-Trainer Markus Wallner nach dem Westerndorfer 1:1-Unentschieden in Waldperlach. Es war der erste Punkte des Aufsteigers.

Es sah lange Zeit nach einem Sieg aus

In der ersten Halbzeit war die Wallner-Elf gut im Spiel, war kompakt in der Defensive und konnte offensiv gute Akzente setzen. Es sah auch lange Zeit nach einem Sieg aus, ging man doch nach einem Freistoßtor von Michael Jackl in der 41. Minute verdient mit einer Führung in die Pause. Diese hätte noch höher ausfallen können, doch Marinus Jackl vergab in der 35. Minute die Riesenchance freistehend vor dem Tor und traf nur den Torwart.

In der zweiten Halbzeit ein „50:50-Spiel“

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem „50:50-Spiel“. Der SVW stand defensiv nicht mehr so kompakt wie zuvor, Trainer Wallner sprach von „fehlender Cleverness“. Das öffnete Räume für Waldperlach, die Folge war der Ausgleich durch Maximilian Brunner in der 78. Minute.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

In den letzten zehn Minuten „wollten beide Teams den Sieg“, befand der SVW-Coach, der Lucky Punch gelang allerdings trotz Chancen auf beiden Seiten niemandem. „Der Sieg wäre vielleicht verdient gewesen. Wir hatten ein Chancenplus, vor allem in der ersten Halbzeit. Wir sind nicht mit voller Kaderstärke angetreten, deshalb bin ich auch mit einem Punkt zufrieden“, fasste Wallner zusammen.

Es fehlten fünf Spieler

Mit Julian Stix, Torsten Voß, Michael Krauss, Torben Gartzen und Daniel Rohner fehlten insgesamt fünf Spieler, die beim Saisonauftakt gegen Moosinning (1:3) noch eingesetzt wurden. Für Voß und Stix waren gegen Waldperlach Maximilian Kollmer und Ben Hanhardt in die Startformation gerückt. (obe)

  • SV Westerndorf: Rott, Burkhardt, Kollmer (ab 73. Kleeberger), Michael Jackl, Schober, Albrich, Leupolz, Hanhardt, Marinus Jackl, Furch, Martinus (ab 84. Niesner).
  • Schiedsrichter: Schwenk (SV Alesheim).
  • Zuschauer: 100.
  • Tore: 0:1 Michael Jackl (41.), 1:1 Brunner (78.).

Mehr zum Thema

Kommentare