Fußball-Bayernliga Süd: Bei Pipinsried rumort es - Wasserburg mit neuem Trainergespann

Stilistisch einwandfrei. Bruno Goncalves will mit Wasserburg in der Frühjahrsrunde angreifen. Ziegler

19 Siege, keine Niederlage und nur drei Unentschieden – der FC Pipinsried führt zum Start in die Frühjahrsrunde die Tabelle der Fußball-Bayernliga Süd mit 19 Punkten Vorsprung auf die Verfolger Deisenhofen und Wasserburg an

Wasserburg – Da könnte man meinen, das ganze Dorf im Dachauer Hinterland schwelge in Euphorie. Doch weit gefehlt, beim designierten Regionalliga-Rückkehrer Pipinsried rumort es gewaltig.

Nachfolger von Hössgehen von Bord

Die Macher in der jungen Ära nach Vereinsgründer Konrad Höss gehen so nach und nach von Bord: Nach Manager Roman Plesche, der von Türkgücü München als Kaderplaner verpflichtet wurde, werden auch die Spielertrainer Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic den Verein am Ende der Saison verlassen. Zudem hat Jürgen Meissner, zuletzt zuständig für die Sponsorenbetreuung und Sponsorenakquise beim FCP, sein Engagement in Pipinsried beendet und wechselt als Sportlicher Leiter zum VfR Neuburg. Löwen-Stürmer Sascha Mölders, der lange als möglicher Nachfolger für den Spielertrainerposten galt, hat inzwischen abgesagt, aktuell in der Rotation ist unter anderem Benny Kauffman (31), Ex-Profi beim FC Ingolstadt und auch zweimal beim SV Wacker Burghausen unter Vertrag.

„Koko“ der sechsteneue Trainer

In der Winterpause hat es übrigens nur einen einzigen Trainerwechsel gegeben: Leo Haas wechselte von Serienaufsteiger TSV Wasserburg zum Regionalligisten SV Wacker Burghausen. Sicher einschneidend, aber mit dem Münchner Ex-Löwen Michael Kokocinski haben die Löwen aus der Innstadt flugs einen Nachfolger gefunden, der zusammen mit Niki Wiedmann die Erfolgsstory in Wasserburg fortschreiben soll. „Koko“ ist übrigens schon der sechste neue Trainer in dieser Saison bei den 18 Vereinen der Bayernliga Süd. Den Anfang machte der SV Donaustauf, der im August Franz Koller für Aufstiegscoach Sepp Schuderer installierte. Kurz danach kehrte Sven Kresin vom SV Fuchstal für Hermann Rietzler beim TSV Landsberg zurück, ehe Ex-Profi Halil Altintop (VfB Stuttgart) im September für Markus Deibler beim TSV Schwaben Augsburg übernommen hat. In Kirchanschöring hat Sepp Weiß im November für Michael Kostner übernommen und zwei Runden vor Ende der Herbstserie hat Esad Kahric den TSV Kottern in Richtung Memmingen verlassen, seither hat der bisherige Co-Trainer Matthias Günes das Sagen.

Mit unverändertem Kader gehen nach der Winterpause nur der SSV Jahn Regensburg II und Schlusslicht Nördlingen ins Rennen, der TSV Kottern blieb von Abgängen verschont, ohne neue Spieler müssen der FC Deisenhofen, der TSV 1860 München II, die SpVgg Hankofen-Hailing und der SV Pullach auskommen.

Das Rennen um Platz zwei geht bis zum Tabellensechsten FC Ingolstadt II, der freilich nur aufsteigen könnte, wenn die Profi-Schanzer wieder in die 2. Bundesliga zurückkehren. Ab dem Tabellensiebten 1860 München II beginnt der Kampf um den Klassenerhalt, wobei Schlusslicht Nördlingen mit nur 13 Punkten eigentlich schon für die Landesliga planen kann.

FC Pipinsried (1. Platz/22 Spiele/60 Punkte): Zu: Roman Artes (TSV Pöttmes); Ab: Kenan Muslimovic (PFK Lokomotive Plovdiv/1. Liga Bulgarien); Trainer: Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic (Spielertrainer wie bisher); Ziel: Meisterschaft und Aufstieg; Besonderheiten: Tarik Sarisakal (zuletzt Trainer FC Schwabing) hat Roman Plesche (Kaderplaner Türkgücü München) als Sportlichen Leiter beerbt. Die Spielertrainer Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic verabschieden sich am Saisonende, der Ex-Burghauser Benny Kauffmann ist unter anderem als Nachfolger im Gespräch.

FC Deisenhofen (2./21/41): Zu: keiner; Ab: Simon Richter (SpVgg Unterhaching); Trainer: Hannes Sigurdsson (wie bisher); Ziel: Platz zwei verteidigen; Besonderheiten: keine.

TSV Wasserburg (3./22/41): Zu: Keanu Wohlfahrt (SV Wacker Burghausen), Ryoya Ito (SSV Jeddeloh); Ab: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal), Bastian Moell (SV Ramerberg), Kilian Schaufler (FC Finsing); Trainer: Michael Kokocinski (SV Vogtareuth) für Leo Haas (SV Wacker Burghausen) und Niki Wiedmann (bisher Co-Trainer); Ziel: oben dranbleiben und die Einzelspieler verbessern; Besonderheit: Abwehrchef und Topscorer Matthias Haas hat sich im Februar bis 2022 vertraglich an Wasserburg gebunden.

TSV Schwabmünchen (4./22/ 39): Zu: Christian Miller (FC Augsburg II); Ab: Adrian Schlosser (TSV Bobingen), Nico Gröb (SV Mering); Trainer: Paolo Maiolo (wie bisher); Ziel: Platz zwei und Teilnahme an der Aufstiegsrelegation; Besonderheit: Serhat Örnek verlässt Schwabmünchen nach der Saison und schließt sich dem Bezirksligisten VfL Ecknach an.

TSV Kottern (5./22/38): Zu: David Kazaryan (Türkspor Augsburg); Ab: keiner; Trainer: Matthias Günes (Co-Trainer) für Esad Kahric (FC Memmingen); Ziel: einstelliger Tabellenplatz; Besonderheiten: keine.

FC Ingolstadt II (6./22/36): Zu: Patrick Görtler (FCE Bamberg); Ab: Marcel Kosuch (TSV 1865 Dachau); Trainer: Alex Reifschneider (wie bisher); Ziel: junge Spieler ausbilden und oben dabeibleiben; Besonderheiten: keine.

TSV 1860 München II (7./22/ 30): Zu: keiner; Ab: Marco Raimondo-Metzger (SV Heimstetten), Erkut Satilmis (Hekimoglu Trabzon/3. Liga Türkei); Trainer: Frank Schmöller (wie bisher); Ziel: frühzeitiger Klassenerhalt, Spieler entwickeln; Besonderheiten: keine.

SV Kirchanschöring (8./22/ 28): Zu: Luca Schmitzberger (TSV 1860 Rosenheim U19); Ab: Manuel Jung (Union Mondsee/Österreich), Kevin Kostner (TSV Ampfing), Thomas Liener (Union Ostermiething/Österreich); Trainer: Sepp Weiß (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: Markus Huber (TSV Bad Reichenhall) ist neuer Co-Trainer. Angreifer Albert Deiter kehrt im Sommer als Spielertrainer zum ESV Freilassing zurück.

TSV 1865 Dachau (9./22/27): Zu: Engin Malkoc (FC Türkspor Garching), Marcel Kosuch (FC Ingolstadt II); Ab: Marko Todorovic (SK Srbija München); Trainer: Fabian Lamotte (Spielertrainer wie bisher); Ziel: einstelliger Tabellenplatz; Besonderheit: Der neue Kunstrasen im Sportpark Ost wurde vor wenigen Tagen eingeweiht.

FC Ismaning (10./22/27): Zu: Dominik Hofmann (Rückkehr nach Auslandsaufenthalt); Ab: Christos Ketikidis (FC Moosinning), Yannick Poyda (FC Anadolu Bayern), Maximilian Ertl (SC Grüne Heide Ismaning); Trainer: Mijo Stijepic (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheit: Der lange verletzte Torjäger Orhan Akkurt ist wieder fit.

SV Donaustauf (11./21/26): Zu: Niko Zisi (AE Karaiskakis/2. Liga Griechenland), Kevin Rääbis Kalev (Tallinn/ 1. Liga Estland), Sasha Diakiese (SC Kalsdorf/3. Liga Österreich), Tobias Lotter (SV Fortuna Regensburg), Vaclav Heger (Kickers Selb); Ab: Matheus Jose Teodozo de Lima (SV Wacker 50 Neutraubling), Kamil Hein (ASV Cham), Michael Schmid (SV Fortuna Regensburg), Ognjen Sinik, Kai Roob, Marek Kysela, Rangel Oliveira Alves (alle Ziel unbekannt); Trainer: Franz Koller (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: keine.

TSV Landsberg (12./22/25): Zu: Maximilian Stahler (TSG Stadtbergen); Ab: David Anzenhofer (FC Gundelfingen), Manuel Scherers (FC Buchloe), Sören Goebel (pausiert), Laurin Malici (Ziel unbekannt); Trainer: Sven Kresin (wie bisher) für Hermann Rietzler; Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: keine.

Türkspor Augsburg (13./21/ 24): Zu: Furkan Simsek (Caykur Rizespor/Türkei), Georgios Lyras Aittitos Spaton/ Griechenland, Simon Hille (TSV Schwaben Augsburg), Ioannis Chatziioannidis (Aittitos Spaton/Griechenland); Ab: Todor Nikolovski (TSV Schwaben Augsburg), Connor Guilherme (SV Tasmania Berlin), Mohamed El-Bouazzati (TuS Bövinghausen), David Kazaryan (TSV Kottern), Aleksa Markovic, Dusan Jevtic (beide Ziel unbekannt); Trainer: Servet Bozdag (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: keine.

SSV Jahn Regensburg II (14./ 22/24): Zu: keiner; Ab: keiner; Trainer: Yavus Ak (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt, Spieler entwickeln; Besonderheit: Torjäger Thomas Stohwasser (Wadenbeinbruch) fällt voraussichtlich für den Rest der Saison aus.

SpVgg Hankofen-Hailing (15./21/23): Zu: keiner; Ab: Benedikt Gänger (pausiert beruflich); Trainer: Gerald Huber (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: Kapitän Matthias Lazar (Schambeinentzündung) liegt weiter auf Eis, Samuel Pex hat sich in der Vorbereitung das Kreuzband gerissen, nachdem Jakob Vogl wegen der gleichen Verletzung schon seit Oktober fehlt.

TSV Schwaben Augsburg (16./22/20):Zu: Bastian Kurz (Kickers Offenbach), Marco Boyer (FC Memmingen), Todor Nikolovski (Türkspor Augsburg); Ab: Simon Hille (Türkspor Augsburg), Robin Scheurer (VfR Garching), Lukas Glade, Matthias Wallner (beide SC Bubesheim), Raphael Steidl (SV Mering); Trainer: Halil Altintop (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: keine.

SV Pullach (17./22/20): Zu: keiner; Ab: Michael Hamberger (SpVgg Lam), Felix Braun (Ziel unbekannt); Trainer: Alexander Benede (Spielertrainer wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheit: Martin Bauer, eben von einem Kreuzbandriss genesen, fällt wegen einer Meniskusverletzung bis Saisonende aus.

TSV Nördlingen (18./22/13): Zu: keiner; Ab: keiner; Trainer: Andreas Schröter (wie bisher); Ziel: Klassenerhalt; Besonderheiten: Kotterns U23-Trainer Daniel Kerscher beerbt nach der Saison Andreas Schröter, der nach drei Jahren nicht mehr als Chefcoach in Nördlingen zur Verfügung steht.

Kommentare