Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sieg gegen den Spitzenreiter

Bad Aiblings Bayernliga-Damen behalten gegen den FFC Hof mit 1:0 die Oberhand

Jubel nach dem Führungstreffer zum späteren 1:0-Endstand gegen durch Sophia Goldbrunner (Nummer 16).
+
Jubel nach dem Führungstreffer zum späteren 1:0-Endstand gegen durch Sophia Goldbrunner (Nummer 16).

Den Fußballerinnen vom TuS Bad Aibling gelang eine Premiere: Erstmals konnten die Bayernliga-Damen gegen den FFC Hof gewinnen.

Bad Aibling – Vor gut 100 Zuschauern haben die Damen des TuS Bad Aibling den Tabellenführer aus Hof zum Heimspiel in der Fußball-Bayernliga empfangen. Die Kurstädterinnen feierten am Ende einen 1:0-Heimerfolg.

In diesem Spiel wollte man einiges gut machen, konnten die Aiblingerinnen gegen Hof doch noch nie drei Punkte einfahren – so auch in der Vorrunde, als man unglücklich mit 1:0 unterlag. Beide Mannschaften konnten sich in der ersten Halbzeit keine wirkliche Torchance erspielen und so ging es mit einem gerechten und ereignisarmen Unentschieden in die Pause.

Aibling spielt besser

Aibling legte nach der Halbzeit zu und war in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Das bestätigte auch die Anzeigetafel schon kurz nach Wiederbeginn: In der 49. Minute fiel die 1:0-Führung für die Hausherrinnen. Nach einem Abstoß gelang der Ball auf die in der Spitze lauernde Sophia Goldbrunner – die sich den Ball ruhig zurecht legen konnte und gekonnt zur Führung abschloss. Nun ging es Schlag auf Schlag: Nur zwei Zeigerumdrehungen später rettete Aiblings Torhüterin Vroni Probst die Führung, als sie einen Schuss der Hoferinnen parieren konnte. Danach wurde die Partie etwas ruppiger und beide Mannschaften wollten eine Niederlage vermeiden.

Lesen Sie auch: Aiblings Fußball-Damen holen vier Punkte bei Doppelspieltag

Bad Aiblings Torfrau Veronika Probst ließ sich nicht überwinden.

Aibling übernahm weiterhin vollends das Kommando und kontrollierte das Spiel. Hof blieb stets gefährlich und in der 75. Minute rettete der Pfosten für Aibling. Hof setzte nun alles auf eine Karte, doch auch die Auswechselspielerinnen konnten das Ergebnis nicht korrigieren. Im Gegenteil hatte erneut Sophia Goldbrunner die Chance, das Spiel zu entscheiden. Nach Querpass von Theresa Eder konnte die Keeperin vom FFC Hof den Schuss von Goldbrunner an die Latte lenken und die Entscheidung verhindern. Aibling brachte die letzten Minuten noch über die Bühne und ließ sich die verdienten drei Punkte nicht mehr nehmen.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Aiblings Trainergespann Loof/Brunner war mit dem Ergebnis und der Leistung der Mannschaft hochzufrieden. Am kommenden Samstag geht es nun in einem weiteren Auswärtsspiel zum FC Etzelsdorf.re

Mehr zum Thema