SNOWBOARD

Für Baumeister im Achtelfinale Schluss

Der Halbfinal-Fluch ist besiegt: Cheyenne Loch steht in Bad Gastein (Österreich) erstmals im großen Finale in einem Weltcuprennen und feiert als Zweite das beste Ergebnis ihrer Karriere.

Ebenfalls eine Podest-Platzierung holt sich Zimmerkollegin Selina Jörg, die Dritte wurde.

Ähnlich wie Ramona Hofmeister, schied auch Stefan Baumeister vom SC Aising-Pang nach guten Läufen in der Qualifikation bereits im Achtelfinale aus. Er wurde Zwölfter. Zu wenig Risiko hat Christian Hupfauer (SC Aising-Pang) nach eigener Aussage genommen. Der 27-Jährige kam auf Rang 41.

Kommentare