Fünfte Plätze als beste Ergebnisse

Ordentliche Rennen haben die deutschen Biathleten bei der Junioren-Europameisterschaften in Österreich verbucht. Beim Sprint in Hochfilzen kam bei den Junioren Danilo Riethmüller (WSV Clausthal-Zellerfeld) als bester Deutscher auf Rang fünf. Bei den Juniorinnen gab’s durch Juliane Frühwirt (SVM Tambach-Dietharz) Platz fünf im Einzellauf.

Hochfilzen– Über 10 km waren über 121 Junioren am Start, 118 kamen ins Ziel. Am schnellsten gelang dies Alex Cisar (Slowenien). Silber erkämpfte sich Viteszlav Hornig (Tschechien) vor Niklas Hartweg (Schweiz). Riethmüller hatte als Fünfter 39,0 Sekunden Rückstand – bei einem Schießfehler. Die weiteren Platzierungen der deutschen Athleten: 14. Tim Grotian, SC Mittenwald; 39. Max Barchewitz, SV Frankenhain; 42. Philipp Lipowitz, DAV Ulm; 48. Raphael Lankes, SC Ruhpolding; 53. Julian Hollandt, SWV Goldlauter; 75. Felix Madersbacher, SK Nesselwang.

Von den 92 Juniorinnen schafften es 90 ins Ziel, wobei Jekaterina Bech (Ukraine) die Bestzeit markierte. Silber ging an Laura Boucaud (Frankreich) vor Anastasija Schewtschenko (Russland). Lisa Spark vom SC Traunstein kam auf den 22. Platz. Zweitbeste Deutsche war Franziska Pfnür (SK Ramsau) auf Rang 27. Platz 29 belegte Sabrina Braun direkt vor ihrer Zwillingsschwester Mareike Braun (beide DAV Ulm). Die weiteren Ergebnisse: 42. Juliane Frühwirt, SVM Tambach-Dietharz; 45. Selina Kastl, SC Neubau; 53. Marie Zeutschel, SC Willingen.

Für das beste Ergebnis im Einzellauf hatte Juliane Frühwirt (SVM Tambach-Dietharz) gesorgt. Die 21-Jährige hatte sich beim Sieg von Anna Gandler (Österreich) auf der 12,5-km-Strecke den fünften Platz erkämpft. Rang zwei erkämpfte Amina Iwanowa (Russland) vor Joanna Jakiela (Polen). Zweitbeste Deutsche war Lisa Spark auf dem 14. Platz. Die weiteren Platzierungen: 19. Franziska Pfnür; 24. Marie Zeutschel; 41. Sabrina Braun; 51. Selina Kastl.

Bei den Junioren hatte sich über 15 km Vitezslav Hornig (Tschechien) vor Alex Cisar (Slowenien) sowie Patrick Braunhofer (Italien) durchgesetzt. Die Platzierungen der deutschen Athleten: 15. Danilo Riethmüller; 16. Max Barchewitz; 23. Philipp Lipowitz; 26. Julian Hollandt; 38. Tim Grotian; 63. Raphael Lankes; 71. Felix Madersbacher. who

Kommentare