Fünf südbayerische Meistertitel für den Nachwuchs

Simon Schießler vom SV Schloßberg wurde Vizemeister im Stabhochsprung der Jugend U20.

München. – Mit fünf Gold-, vier Silber- und fünf Bronzemedaillen glänzten die regionalen Leichtathleten bei den südbayerischen Hallen-Meisterschaften der Jugend U20 und U16 in München.

In der Münchner Werner-von-Linde-Halle gingen die besten Leichtathleten aus Oberbayern, Schwaben und Niederbayern auf die Jagd nach den Südbayern-Titeln. Der erfolgreichste regionale Verein war der TSV Wasserburg. In Gedenken an den wenige Tage zuvor verstorbenen Trainer Alfred Schuhbeck sammelte der Nachwuchs viele Medaillen. Lara Mößthaler feierte im Hochsprung der Jugend U20 eine neue persönliche Bestleistung: Mit 1,71 Metern wurde die U18-Athletin Vizemeisterin hinter Luisa Tremel vom TSV Gersthofen (1,77 Meter). Im Stabhochsprung der Klasse W14 gab es gleich zweimal Edelmetall: Julia Pauker glänzte als Vizemeisterin mit 2,20 Metern vor Andrea Wimmer mit bronzenen 2,00 Metern. Vierte wurde im W14-Kugelstoßen Sandra Baumann mit 9,22 Metern. Fest unter Wasserburger Kontrolle war der Stabhochsprung der Jugend M15: Christian Wimmer wurde Südbayern-Meister mit 3,20 Metern, Bronze holte sich Joseph Held mit 3,00 Metern. Pech hatte aufgrund seiner zu vielen Fehlversuche Michael Schwarz im M14-Stabhochsprung: Mit leistungsgleichen 2,80 Metern wurde er Zweiter hinter Mario Mönninger vom TV Emmering.

Das Aushängeschild für den TSV 1860 Rosenheim war Miriam Kauer: Im Dreisprung der weiblichen Jugend U20 eroberte sie verdient den Südbayern-Titel. Mit 10,87 Metern setzte sie sich klar gegen Semira Reiser vom TSV Weilheim (10,45 Meter) durch. Auf den Bronze-Platz kämpfte sich Simon Colin über 60 Meter Hürden der Jugend M15 mit 9,23 Sekunden.

Als Mittelstrecken-Spezialist schockte Maximilian Berger vom TuS Bad Aibling die Konkurrenz der Langsprinter über 400 Meter der Jugend U20: Mit 53,18 Sekunden wurde er Südbayern-Meister vor Daniel Graßl (LG Stadtwerke München). Auf dem vierten Rang landete Svenja Sturma über 60 Meter Hürden der Jugend U20 mit 9,58 Sekunden.

Zwei Medaillen reservierte sich der Nachwuchs vom SV Schloßberg: Unerwartet gewann die 4x200-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U20 die Bronzemedaille: Carolina Lauer, Stephanie Geier, Anna Riepertinger und Caroline Geier kämpften sich auf 1:58,16 Minuten. Die Silbermedaille holte sich Simon Schießler im U20-Stabhochsprung mit 3,40 Metern.

Der erfolgreichste Athlet vom TSV Bad Endorf war Brian Kersten in der Jugend M14: Mit neuem persönlichen Rekord von 1,70 Metern wurde der Mehrkämpfer Südbayern-Meister im Hochsprung. Bei seinem Triumph hatte er sieben Zentimeter Abstand zum Zweiten. Zweimal hatte er Pech im Kampf um die Medaillen: Im 60-Meter-Finale wurde er Vierter mit 7,91 Sekunden und verfehlte Bronze um acht Hundertstelsekunden. Im 60-Meter-Hürden-Sprint bedeuteten 9,67 Sekunden ebenfalls den vierten Rang: Eine Zehntelsekunde betrug hier sein Rückstand auf den Dritten. Unerwartet feierte Amelie Gratz ihren ersten großen Erfolg im Stabhochsprung der Jugend W14: Die 13-Jährige überquerte 2,20 Meter und holte damit den Titel. Bronze erntete im Kugelstoß-Finale der Jugend W15 Johanna Mußner mit 10,95 Metern. Vierte wurde Ellena Larson auf der 800-Meter-Strecke der W15-Jugend mit 2:28,14 Minuten. 83 Hundertstelsekunden fehlten zu Bronze.

Weitere Ergebnisse:Männliche Jugend U20: 60 Meter Hürden: 5. Simon Schießler (SV Schloßberg) 9,40; Weitsprung: 8. Florian Zwanzger (SV Schloßberg) 5,29; Kugelstoßen: 6. Simon Schießler 10,75; 7. Florian Zwanzger 8,31; Jugend M15: 60 Meter: 5. Simon Colin (TSV 1860 Rosenheim) 7,93; Hochsprung: 8. Johannes Schießl (TSV Bad Endorf) 1,50; Stabhochsprung: 7. Jakob Ngom (TSV Bad Endorf) 2,40; Kugelstoßen: 6. Jakob Schießler (SV Schloßberg) 10,05; Jugend M14: Stabhochsprung: 5. Maximilian Sinz (TSV Wasserburg) 2,20; 6. David Baumann (TSV Wasserburg) 2,20; Kugelstoßen: 5. Jakob Herzog (TSV Wasserburg) 10,15; 6. Brian Kersten (TSV Bad Endorf) 10,00; 9. Bernhard Ganslmaier (TSV Wasserburg) 9,34; Weibliche Jugend U20: 60 Meter Hürden: 8. Caroline Geier (SV Schloßberg) 9,90; Weitsprung: 8. Miriam Kauer (TSV 1860 Rosenheim) 5,01; Kugelstoßen: 7. Emily Teschner (TSV Bad Endorf) 9,53; Jugend W15: 60 Meter: 8. Ida Schellenberg (TSV 1860 Rosenheim) 8,41; Hochsprung: 9. Johanna Mußner (TSV Bad Endorf) 1,45; Weitsprung: 8. Ronja Fürst (TSV Bad Endorf) 4,76; Jugend W14: 800 Meter: 5. Sarah Walter (TSV Brannenburg) 2:37,75. stl

Kommentare