Fünf Stück vom TSV Buchbach gegen die „kleinen Löwen“

Marin Culjak (links) war zweifacher Torschütze für den TSV Buchbach gegen die kleinen Löwen.
+
Marin Culjak (links) war zweifacher Torschütze für den TSV Buchbach gegen die kleinen Löwen.

Nächster klarer Testspielsieg für den TSV Buchbach: Drei Tage nach dem 10:1 gegen den FC Unterföhring feierten die Rot-Weißen einen 5:1-Erfolg gegen den Bayernligisten TSV 1860 München II. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten sich die Gastgeber von ihrer besten Seite und führten zur Pause verdient mit 4:0.

Buchbach– „Die erste Halbzeit war überragend“, befand Sportlicher Leiter Anton Bobenstetter, dem die gelungenen Spielverlagerungen und die feinen Kombinationen besonders gut gefielen: „Da waren Spielzüge dabei, die klappen oft im Training ohne Gegner nicht richtig. Die Tore drei und vier waren überragend herausgespielt.“ Der Erfolg der Gastgeber hätte durchaus höher ausfallen können, trafen Ali Petrovic (4.), Christian Brucia (18.) und Samed Bahar (32.) doch jeweils Aluminium. Den ersten Treffer erzielte der bärenstarke Marin Culjak in der 13. Minute, als Petrovic, von Kalle Lappe bedient, abgegrätscht wurde und Culjak den Abpraller versenkte.

Drei Tore in der Schlussphase der ersten Halbzeit

Die kleinen Sechziger von Trainer Frank Schmöller waren keineswegs geneigt, sich zu ergeben, und starten ihrerseits auch immer wieder gefährliche Konter. So hatten Tomislav Kraljevic und Balint Kocso den Ausgleich auf dem Schlappen, ehe Petrovic in der 35. Minute einen von Oliver Stefanovic an Lappe verursachten Elfmeter zum 2:0 verwandelte. Das 3:0 und das 4:0 durch Culjak und Petrovic waren dann wie aus dem Lehrbuch: In der 39. Minute schlug Marco Rosenzweig einen Diagonalpass auf Brucia und dessen Flanke drückte Culjak aus fünf Metern über die Linie. Ähnlich auch Treffer Nummer vier, wobei diesmal Bene Orth der Flankengeber war und Petrovic aus kurzer Distanz vollendete (45.).

Endstand durch Tobi Sztaf

Nach Wiederbeginn hätten Brucia und Patrick Walleth das Ergebnis weiter ausbauen können, ehe Samir Neziri in der 66. Minute einen Konter zum Ehrentreffer nutzte. Den Endstand fixierte schließlich Tobi Sztaf, der in der 86. Minute eine Flanke von Thomas Winklbauer aus kurzer Distanz verwandelte.

Den nächsten Test bestreiten die Buchbacher am Freitag um 19 Uhr beim Landesligisten FC Töging, bei dem ja die beiden Ex-Buchbacher Thommy Breu und Stefan Denk spielen. mb

Kommentare