Fünf Spiele – fünf Niederlagen

Wasserburg – Fünf Spiele standen für die Wasserburger Basketballer an und dabei gab es fünf Niederlagen

Im ersten Spiel gab es für die U18m eine deutliche 34:84-Niederlage gegen den VfR Garching. In der Offense fanden die Wasserburger nie so richtig ihren Rhythmus. Erfolgreichste Werfer: Marlon Trutz (15) und Linus Benstetter (11).

Auch die Damen 2 konnten keinen Erfolg landen und mussten sich dem MTV München mit 35:69 geschlagen geben. Erneut waren Transition Defense, Konzentration beim Ballvortrag und im Abschluss und das Reboundverhalten zu schwach, dennoch gab es auch einige Lichtblicke. So zeigten sich in der Zonendefense einige Fortschritte. Erfolgreichste Werfer: Katharina Heppel (10) und Hannah Raithel (7).

Auch die U14w konnte in ihrem zweiten Saisonspiel keinen Sieg einfahren und verlor gegen den FV Jahn München mit 30:82. „Wir sind noch nicht so richtig in der Liga angekommen und zweifeln noch zu sehr an uns selbst“, so Laura Hebecker. „Die Münchner haben sehr viel Druck gemacht, wodurch wir nur selten in unsere Offense gekommen sind. Daran müssen wir noch arbeiten!“ Erfolgreichster Werfer: Flo Kronast (15).

Auch im letzten Heimspiel konnte die U12w keinen Sieg einfahren und zog am Ende mit 41:68 den Kürzeren. Mit zwölf Spielerinnen hatte man dieses Mal keine konditionellen Probleme, hatte aber oft Pech im Abschluss und es gibt noch einige Baustellen, an denen man arbeiten muss.

Im letzten Spiel verlor die U14m auswärts gegen die Deutsche Basketball Akademie mit 37:82. Gegen körperliche überlegene Bad Aiblinger hatte man kaum eine Chance, aber phasenweise zeigten die Wasserburger Jungs auch, was sie im Training gelernt haben. Beste Werfer: Alex Dresp (28) und Moritz Huber (6). sch

Kommentare