Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Blickpunkt Bezirksliga

Führungstrio gab sich keine Blöße und ein Tor nach rekordverdächtigen acht Sekunden

Der Siegsdorfer Manuel Schlesak bringt Dorfend Sebastian Bauer zu Fall.
+
Der Siegsdorfer Manuel Schlesak bringt Dorfend Sebastian Bauer zu Fall.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Das Führungstrio der Fußball-Bezirksliga Ost hat sich am 24. Spieltag keine Blöße gegeben und so verteidigte der VfB Forstinning mit einem 3:0 gegen den FC Aschheim seinen Drei-Punkte-Vorsprung

Rosenheim/Mühldorf – Der ESV Freilassing, schäfter Verfolger von Spitznreiter Forstinning inm der Fußball-Bezirksliga Ost, feierte beim 1:0 gegen den TSV Buchbach I I seinen elften Sieg in Serie. Erst in der Nachspielzeit kam der Tabellendritte FC Moosinning zu einem 3:2 gegen den SV Waldperlach.

Korbinian Hollerrieth mit Blitztor

Korbinian Hollerrieth brachte den VfB schon nach rekordverdächtigen acht Sekunden in Front, ehe Ivan Bacak vier Minuten vor der Pause mit einem verschossenen Elfmeter das 2:0 verpasste. Dimitar Kirchev (67.) und Abdelihlah Erraji (88.) legten dann aber vor 80 Zuschauern für den Tabellenführer nach. Wenig ruhmreich war der Auftritt des TSV Dorfen, bis dato Tabellenvierter, am Samstag bei Aufsteiger TSV Siegsdorf:

Trotz doppelter Überzahl musste sich die Mannschaft von Trainer Christoph Deißenböck mit 0:1 geschlagen geben. Jonas Neuhofer brachte die Hausherren in der 34. Minute mit seinem 15. Saisontor per Foulelfmeter in Front, damit zog er in der Torschützenliste mit dem bisher alleine führenden Albert Deiter vom ESV Freilassing gleich. In der 54. Minute dezimierten sich die Hausherren mit der ersten Ampelkarte für Manuel Schlesak, Dorfen machte aus der Überzahl so gut wie nichts, das änderte sich auch nicht großartig, als Maximilian Attenberger in der 83. Minute auch noch Gelb-Rot sah. Mit neun Mann brachte Siegsdorf vor 150 Zuschauern das 1:0 über die Zeit und zog damit nach Punkten mit dem SV Reichertsheim gleich.

Siegtreffer in der Nachspielzeit

Spannend machte es der FC Moosinning am Samstag vor 100 Zuschauern gegen den SV Waldperlach, der durch Efrem Yohannes (67.) und Johannes Volkmar (78.) zwei Mal ausgleichen konnte. Florian Jakob (9.) und Luca Mancusi (70.) hatten die Ball-Elf jeweils in Front geschossen, Jakob war in der zweiten Minute der Nachspielzeit, der den Siegtreffer erzielte und so die Chancen auf Platz zwei wahrte. Eine klare Sache war das Saaldorfer 4:1 am Sonntag vor 200 Zuschauern gegen den Drittletzten SC Baldham-Vaterstetten. Weil Felix Großschädl die Gäste mit einem Eigentor in Front brachte, gingen alle fünf Treffer auf das Konto der Hausherren. Großschädl machte seinen Fauxpas mit dem Ausgleich in der 44. Minute wieder gut, Michael Hauser (60.), Johannes Hafner (68.) und Stefan Schreyer (76.) erzielten die weiteren Treffer für den neuen Tabellenvierten.

Nachholspiel am Dienstag

Schon am heutigen Dienstag geht es um 20 Uhr mit dem Nachholspiel zwischen dem TSV Otterfing und dem FC Langengeisling weiter, Baldham erwartet am Donnerstag um 20 Uhr Moosinning. Drei verschiedene Anstoßzeiten haben die sechs Begegnungen am Karsamstag: Nicht nur das Spiel in Dorfen wird um 14.30 Uhr angepfiffen, sondern auch das Duell zwischen dem SV Waldperlach und dem ESV Freilassing. Einziges 15-Uhr-Spiel ist die Paarung TSV Otterfing gegen den SV Saaldorf, um 15.30 erwartet der SV Westerndorf den FC Langengeisling, der FC Aschheim trifft auf den TSV Bad Endorf und in der SMR-Arena möchte sich der TSV Buchbach II mit einem Sieg gegen Siegsdorf weiter ins Mittelfeld absetzen. Drei Mal wird am Ostermontag gespielt: Saaldorf ist um 14 Uhr Gastgeber für Aschheim Waldperlach erwartet, wie erwähnt, um 14.30 Uhr den VfB Forstinning und der TSV Otterfing gastiert um 15 Uhr in Dorfen.

Kommentare