ESV Freilassing wagt personellen Neustart

Nach der coronabedingten Unterbrechung war es vor zwei Wochen wieder soweit: Der ESV Freilassing begann, selbstverständlich unter Einhaltung aller behördlichen Auflagen, den Trainingsbetrieb für die Restsaison 2019/20 langsam wieder hochzufahren.

Allerdings nicht wie erwartet mit Franz Pritzl und Alfons Rehrl auf der Kommandobrücke, sondern es wurde gleich mit der Neuausrichtung begonnen.

Die neue sportliche Führung besteht aus zwei Personen, die beim ESV und in der Region nicht unbekannt sind. Mit Gottfried Glück als Teammanager und Helmut Fraisl als Sportlichem Leiter wurden zwei alte Weggefährten zurück an Bord geholt.

Die ersten Trainingseinheiten leitete Branislav Aleksic, einer der neuen Trainer der Eisenbahner. Er ist ein Coach, der ebenfalls eine ESV-Vergangenheit hat. Als ehemaliger Freilassinger Jugendtrainer sowie als Trainer im Herrenbereich beim FC Hammerau und USK Anif 1b konnte Aleksic Erfahrung sammeln,

Der langjährige Kapitän und Torjäger der Eisenbahner, Albert Deiter, spielt derzeit noch in der Bayernliga beim SV Kirchanschöring. Deshalb wird Deiter erst nach Ende der Runde 2019/21 als Trainer zum ESV stoßen. „Mir war immer klar, dass ich mich irgendwann als Trainer versuchen möchte. Dass es jetzt bei dieser Konstellation soweit ist, hätte ich mir nicht besser wünschen können“, so der designierte Trainer Deiter. cs

Fussball

Kommentare