Blickpunkt Bezirksliga

Der VfB Forstinning hat seine Erfolgsserie auch im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Ost fortsetzen können: Die Mannen von Trainer Ivica Coric gewannen vor 320 Zuschauern gegen Spitzenreiter SV Bruckmühl mit 2:1 und rückten dem Neuling bis auf einen Zähler auf die Pelle.

Die Forstinninger feierten damit zuletzt zehn Siege in Folge und sind insgesamt schon elf Spiele ungeschlagen.

Im Kellerduell landete der TSV Teisendorf einen 2:1-Sieg beim mittlerweile schon etwas abgeschlagenen Schlusslicht VfL Waldkraiburg. Dennoch beträgt der Rückstand der Teisendorfer auf den Relegationsplatz (12./FC Aschheim) sechs Punkte. Der VfL hinkt gar elf Zähler der Relegationsteilnahme hinterher – es sieht also zappenduster aus in der Industriestadt.

Den Rekordbesuch der 17. Runde gab’s am Sonntagmittag im Berchtesgadener Landkreisderby: 510 Fans sahen den Freilassinger 2:1-Erfolg gegen Saaldorf. Daniel Leitz (31.) und Viktor Vasas (51./Freistoß) legten eine 2:0-Führung für den letztjährigen Vizemeister vor, ehe Timo Portenkirchner für den Vizemeister der Saison 2017/18 einnetzte (71.). Eisenbahner-Coach Franz Pritzl war zwar mit der Kampf- und Laufbereitschaft seiner Schützlinge zufrieden, doch die Vorstellung in der zweiten Halbzeit sei „in spielerischer Hinsicht ein absoluter Rückschritt“ gewesen.

Der TSV Dorfen und der SC Baldham-Vaterstetten verpassten beim 1:1-Remis im Direktduell vor 150 Zuschauern einen Befreiungsschlag in Richtung Tabellenmittelfeld. Niklas Stepanek (36./Foulelfmeter) schoss den SCBV in Front, Gerhard Thalmaier sorgte für den Dorfener Ausgleich.

Ein wenig von den gefährdeten Tabellenplätzen absetzen konnte sich die SpVgg Haidhausen, die den TSV Ebersberg mit 3:0 in Schach hielt. Stefan de Prato (13.), Toni Rauch (27.) und Gürkan Öztürk (85.) setzten sich vor knapp 100 Fans als Torschützen in Szene.

Die 18. Runde am kommenden Wochenende hat neben dem Spitzenspiel SVN München gegen Bruckmühl (Samstag, 15.30 Uhr) unter anderem auch die beiden Inn/Salzach-Duelle Bad Endorf – Buchbach II (Samstag, 13 Uhr) und Saaldorf – Waldkraiburg (Sonntag, 12.30 Uhr) zu bieten. Die weiteren Paarungen lauten Aschheim – Freilassing (Freitag, 19.30 Uhr), Dorfen − Forstinning, Teisendorf – Haidhausen (beide Samstag, 14 Uhr) und Ebersberg – Reichertsheim (Samstag, 15 Uhr). Spielfrei ist diesmal der SC Baldham-Vaterstetten. cs

Kommentare