MOTORSPORT

Folger am Lausitzring

Der Schwindegger Jonas Folger stellt sich aufgrund fehlender Streckenkenntnisse auf dem Lausitzring auf ein ungleich schwierigeres Rennwochenende bei der dritten Station der Meisterschaft ein.

Trotzdem wollen der 27-Jährige und sein MGM Yamaha Racing Team dort weitermachen, wo das Erfolgsgespann am vergangenen Dienstag aufgehört hat. Folger kommt mit vier Rennsiegen als überlegener Gesamtführender in die Lausitz.

Kommentare