Florian Knopf läuft auf Rang 14

Florian Knopf zeigte eine ansprechende Leistung. DSV

Mit einer erfreulichen Leistung von Florian Knopf (SLV Bernau/Stützpunkt Ruhpolding) endeten die Einzel-Wettbewerbe bei der Junioren-WM der Skilangläufer in Oberwiesenthal.

Im 30-km-Massenstart im Skating der Altersklasse U23 kam der 20-Jährige mit 3:15,6 Minuten Rückstand auf Sieger Harald Östberg Amundsen (Norwegen/1:12:42,0 Stunden) auf Rang 14 ins Ziel. Er war damit bester Deutscher vor Josef Fässler (SC Scheidegg/+ 3:21,8), der den 16. Platz belegte. Auf Platz 26 landete Janosch Brugger (WSG Schluchsee/+ 5:47,4).

Im U20-Wettbewerb gab es in der klassischen Technik Silber für Deutschland. Auf der Zehn-km-Strecke musste sich Friedrich Moch (WSV Isny/+ 4,5), der auf der 30-km-Langdistanz ebenfalls Zweiter wurde, nur Gus Schumacher (USA/ 26:31,7) geschlagen geben.

Bei den U20-Damen wurde Lisa Lohmann (WSV Oberhof/+ 15,7) im Fünf-km-Einzelstart in klassischer Technik Zweite. Sie musste lediglich Helene Marie Fossesholm (Norwegen/ 13:49,1) den Vortritt lassen.

Kommentare