Fleischer in Gosau Gesamtzweiter

Julian Fleischer (rechts) vom Chiemgauer Racing-Team in Führung. Am Ende wurde er in Gosau Gesamtzweiter.
+
Julian Fleischer (rechts) vom Chiemgauer Racing-Team in Führung. Am Ende wurde er in Gosau Gesamtzweiter.

Winter in Gosau bedeutet nicht nur endlosen Pistenspaß, sondern auch Wintermotocross vom Feinsten.

Zum 12. Mal traten die Motocrosser auf einem Rundkurs mit Hindernissen wie Baumstämme in drei Rennläufen gegeneinander an. Julian Fleischer vom Chiemgauer Racing-Team fuhr im ersten Lauf vom Start als Führender weg und kam auch als Erster ins Ziel.

In Lauf zwei stürzte er und schaffte es nicht schnell genug, seine KTM vom rutschigen Boden aufzustellen und erreichte trotzdem noch Platz fünf. Lauf drei lief wieder optimal: Fleischer fuhr vorne weg und erreichte als Erster das Ziel. So sicherte er sich Platz zwei der Tageswertung.

Kommentare