Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Finalsieg für den Österreich-Meister

Wolfgang Karl (in Blau) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.
+
Wolfgang Karl (in Blau) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Insgesamt 33 Mannschaften folgten der Einladung des ESV Wang zum internationalen Stockschießturnier in die Töginger Sporthalle.

In drei Qualifikationsturnieren wurden die 15 Teams fürs Finalturnier ermittelt. In drei Fünfer-Doppelrunden wurden dann vier Mannschaften ermittelt, die sich im Halbfinale gegenüberstanden. Hier unterlag der FC Hitzofen Oberzell knapp dem ESV Neustift mit 11:13. In der zweiten Halbfinalbegegnung setzte sich der aktuelle Vizemeister aus Österreich, die ESV Union Wang, gegen die Bayernauswahl mit 17:5 durch. Nachdem die Neustifter Schützen im Finale schon fast als die sicheren Sieger aussahen, gelang der Union Wang in der fünften und sechsten Kehre noch die Wende und konnten mit 15:9 den Finalsieg für sich verbuchen. Zudem wurde Wolfgang Karl zum besten Schützen des Turniers gewählt. Nicht ganz zufrieden waren die drei Wanger Teams: Wang III qualifizierte sich nicht fürs Finale, Wang I erreichte Platz zehn. Die Auswahlmannschaft Kreis 200 scheiterte an der Berechtigung zu den Finalspielen, was letztendlich Platz fünf bedeutete.re

Kommentare