Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gesamtsiege für Nikolai Holzer und Annika Kinne:

Finale und Gesamtsiegerehrung der 54. Halton Mini-Tournee in Reit im Winkl ausgetragen

Die Pokale für den Gesamtsieg der 54. Halton Mini-Tournee nahmen Nikolai Holzer und Annika Kinne aus den Händen von Sebastian Schwarz (Sportwart SV Chiemgau), Steffi Daxeder (Sportwartin SV Inngau) und Bernhard Kübler (Vorsitzender SV Chiemgau) entgegen (von links).
+
Die Pokale für den Gesamtsieg der 54. Halton Mini-Tournee nahmen Nikolai Holzer und Annika Kinne aus den Händen von Sebastian Schwarz (Sportwart SV Chiemgau), Steffi Daxeder (Sportwartin SV Inngau) und Bernhard Kübler (Vorsitzender SV Chiemgau) entgegen (von links).

Nikolai Holzer vom WSV Oberaudorf bei den Buben und Annika Kinne vom SC Ruhpolding bei den Mädchen sind Gesamtsieger der 54. Halton Mini-Tournee geworden. Beim Abschlusswettbewerb in Reit im Winkl wurden beide ebenfalls Sieger ihrer Klasse.

Reit im Winkl – Begonnen hatte die 54. Halton Mini-Tournee für Kinder der Skiverbände Chiemgau und Inngau im Skispringen und in der Nordischen Kombination im Oktober letzten Jahres auf den Mattenschanzen in Oberaudorf und in Auerbach. Es folgten die Wettbewerbe im Winter auf Schnee in Berchtesgaden, Reit im Winkl und Ruhpolding und jetzt wieder auf Matten in Reit im Winkl. Die Besonderheit war hier wieder der zweite Teil der Nordischen Kombination in Form eines Geländelaufs im Freibad, unterbrochen von einem Rutsch in der 105 Meter langen Wasserrutsche.

Lesen Sie auch: Finale des Bayern-Cups Ski nordisch in Oberstdorf ausgetragen

Zuvor hatten die 61 Nachwuchsspringer der Skiverbände auf den drei Sprungschanzen beim Gut Steinbach ihre Kräfte gemessen. Die Bestnote auf der Zehn-Meter-Schanze erzielte Niklas Frohwieser vom WSV Reit im Winkl. Auf der 18-Meter-Schanze sprang Max Tropschug vom SC Ruhpolding am Weitesten. Und auf der 30-Meter-Schanze war Gesamtsieger Nikolai Holzer vom WSV Oberaudorf nicht zu schlagen. Beim in der Gundersenmethode ausgetragenen Lauf im Freibad verteidigten die Sprungsieger ihre Plätze und gewannen auch die Nordische Kombination in ihrer Klasse.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Siegerehrung im Freibad

Bei der anschließenden Siegerehrung im Freibad nahmen die Erstplatzierten vom Vorsitzenden Bernhard Kübler, Sportwart Sebastian Schwarz vom Skiverband Chiemgau und von Steffi Daxeder, der Sportwartin des Skiverbands Inngau, ihre Pokale und Medaillen von diesem Tag in Reit im Winkl und auch von der aus sechs Wettbewerben bestehenden Gesamtwertung der 54. Halton Mini-Tournee in Empfang entgegen. Die Ergebnisse:

Finale in Reit im Winkl: Skispringen, 10-Meter-Schanze: Schnupperklasse: 1. Georg Kurz, WSV Kiefersfelden 6/5,5 Meter – Note 181,5;Schüler 8: 1. Niklas Frohwieser, WSV Reit im Winkl 7/7,5 – 193,3;Mädchen 1: 1. Fini Wendlinger, WSV Oberaudorf 5,5/5 – 177,1.

18-Meter-Schanze, Schnupperklasse: 1. Daniel Ecseki, SK Berchtesgaden 15/15,5 – 189,3;Schüler 9: 1. Johannes Rumpfinger, WSV Oberaudorf 16/16 – 196,9;Schüler 10: 1. Vitus Goller, SC Ruhpolding 14,5/18 – 207,5;Schüler 11: 1. Max Tropschug, SC Ruhpolding 19.5/20 – 209,3;Mädchen 2: 1. Theresa Rappl, SC Ruhpolding 17/16 – 198,5.

30-Meter-Schanze, Schüler 12: 1. Nikolai Holzer, WSV Oberaudorf 30,5/31,5 – 228,8;Schüler 14: 1. Jakob Holzner, TSV Siegsdorf 25/29 – 196,1;Mädchen 3: 1. Annika Kinne, SC Ruhpolding 25/26 – 181,9;Mädchen 4: 1. Lena Holzner, TSV Siegsdorf 24/25 – 181,6.

Nordische Kombination: Schüler 8: 1. Niklas Frohwieser 193,3 Punkte Sprunglauf, Laufzeit 3:49,3 Minuten;Schüler 9: 1. Oliver Maier, SK Berchtesgaden 191,0/3:27,7;Schüler 10: 1. Vitus Goller, SC Ruhpolding 207,5/3:45,7;Schüler 11: 1. Max Tropschug, SC Ruhpolding 222,6/1:31,0;Mädchen 1: 1. Fini Wendlinger, WSV Oberaudorf 177,1/4:03,7;Mädchen 2: 1. Franziska Frohwieser, WSV Reit im Winkl 193,5/3:48,5;Schnupperklasse K10: 1. Felix Neumaier, SK Berchtesgaden 178,3/2:45,0;Schnupperklasse K18: 1. Daniel Ecseki, SK Berchtesgaden 189,3/3;47,4;Schüler 12 (Lauf 1,2 km): 1. Nikolai Holzer, WSV Oberaudorf 228,8/6:56,4;Mädchen 3: 1. Annika Kinne, SC Ruhpolding 181,9/9:38,1;Mädchen 4: 1. Lena Holzner, TSV Siegsdorf 181,6/9:38,5;Schüler 14 (Lauf 1,8 km): 1. Jakob Holzner, TSV Siegsdorf 196,1/13:17,5.

Gesamtwertung 54. Mini-Tournee: Schüler 8: 1. Niklas Frohweiser, 250 Punkte; 2. Magnus Mayer 171; 3. Marinus Klauser, alle WSV Reit im Winkl 170;Schüler 9: 1. Johannes Rumpfinger, WSV Oberaudorf 237; 2. Oliver Maier 226; 3. Korbinian Moderegger, beide SK Berchtesgaden 214;Schüler 10: 1. Vitus Goller, SC Ruhpolding 245; 2. Christoph Foisel, SK Berchtesgaden 237; 3. Quirin Wendlinger, WSV Oberaudorf 204;Schüler 11: 1. Tonias Hinterseer, SK Berchtesgaden 235; 2. Luca Gaffal, WSV Oberaudorf 232; 3. Max Tropschug, SC Ruhpolding 229;Schüler 12-13: 1. Nikolai Holzer, WSV Oberaudorf 250; 2. Linus Niemeyer, WSV Reit im Winkl 208; 3. Andreas Neudecker, SK Berchtesgaden 197;Schüler 14-15: 1. Elias Holzer, WSV Oberaudorf 145; 2. Leonhard Berninger, WSV Kiefersfelden 132; 3. Jakob Holzner, TSV Siegsdorf 100;Mädchen 1: 1. Fini Wendlinger, WSV Oberaudorf 100; 2. Melina Klein, WSV Reit im Winkl 95; 3. Leonie Karl, SC Auerbach 92;Mädchen 2: 1. Theresa Rappl, SC Ruhpolding 240; 1. Franziska Frohwieser, WSV Reit im Winkl 240;Mädchen 3: 1. Annika Kinne, SC Ruhpolding 250; 2. Noemi Hermann, WSV Reit im Winkl 45; 2. Klara Masek, SC Auerbach 45;Mädchen 4: 1. Johanna Obermair 142; 2. Lisa Feicht 50; 3. Sara Johannsen, alle WSV Kiefersfelden 45.sh

Mehr zum Thema

Kommentare