Filimon Abraham und Maria Kerres gewinnen

Die Gewinner des 33. Trostberger AlzauenlaufesFilimon Abraham aus Traunstein und Maria Kerres (SWC Regensburg).

Trostberg – Ein voller Erfolg war der 33. Trostberger Alz auenlauf des TSV 1863 Trostberg.

Auch dank der vielen Nachmeldungen für den zehn Kilometer langen Hauptlauf und des immer besser werdenden Wetters konnten die Organisatoren Sepp Obergröbner und Rita Maurer am Ende ein rundum positives Resümee ziehen. Bei den mittäglichen Kinderläufen (800 Meter) und dem anschließenden Schülerlauf (2,6 Kilometer) nahmen rund 100 Nachwuchsläufer teil und beim Hauptlauf kamen deutlich über 200 Läufer ins Ziel.

Ein einsames Rennen an der Spitze lief in den Alz auen der seit Jahren im Chiemgau lebende und arbeitende Ausnahmeläufer Filimon Abraham (LG Festina Rupertiwinkel) aus Eri trea. Mit einer überragenden Siegerzeit von 30:47,3 Minuten blieb der diesjährige Großglocknerberglauf-Champion bei seiner Alz auenlauf-Premiere nur rund 30 Sekunden über dem Fabel-Streckenrekord von Hans Hopfner (30:17 Minuten/aufgestellt 1992). Bei den Damen verpasste die erfahrene Berg-, Straßen- und Crosslaufspezialistin Kerstin Esterlechner (TSV Bad Endorf/38:30,4) aus Eggstätt die erfolgreiche Titelverteidigung. Sie musste sich der 23-jährigen Maria Kerres (SWC Regensburg) geschlagen geben, die mit der Topzeit von 36:23,5 Minuten sogar in die Nähe des Streckenrekordes von Julia Viellehner (35:08 Minuten/aufgestellt 2011) kam. mmü

Kommentare