Feldkirchen hofft auf Wiedergutmachung

Die heimische Tischtennisszene hat an diesem Wochenende nicht viel zu bieten.

Lediglich die Verbandsoberliga-Mädchen des TV Feldkirchen sind im Einsatz. Nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen wollen Feldkirchens Mädchen Wiedergutmachung betreiben. Zu spüren bekommen soll das der TSV Herbertshofen, den man am Samstag um 11 Uhr in eigener Halle empfängt. Feldkirchens Betreuer Benno Neumeier ist vorsichtig optimistisch: „Wir sollten dieses Spiel gewinnen. Allerdings wird uns unsere Nummer zwei, Eva Gottwald, fehlen.“ eg

Kommentare