Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erlbach siegte verdient mit 5:0

FCM-A-Junioren ohne Chance

Die U19 des FC Mühldorf empfing die Nachwuchskicker des SV Erlbach. Da man in der Hinrunde mit zehn Gegentoren eine herbe Niederlage einfuhr, nahm man sich für dieses Spiel vor, mehr Gegenwehr zu leisten. Aber ab der 1. Spielminute war klar, dass es gegen den Tabellenvierten der Kreisliga nichts zu holen gibt.

Schon nach kurzer Zeit erzielten die Gäste den Führungstreffer. Nach einer Ecke brachten die FC'ler den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und ein Erlbacher Angreifer musste nur noch einschieben. Bis zur Pause drückten die Gäste weiter auf den nächsten Treffer, doch Schlussmann Jonas Reichl hielt glänzend. Die Heimmannschaft hatte in Durchgang eins nur eine Tormöglichkeit, ein Torschuss von Denis Michel wurde aber vom Keeper gehalten.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Erlbach machte das Spiel und erarbeitete sich weitere Tormöglichkeiten, die jetzt auch genutzt wurden. Das 2:0 und 3:0 folgen kurz aufeinander, wobei der dritte Treffer sehenswert durch einen einstudierten Eckball erzielt werden konnte.

Die Gastgeber beschränkten sich jetzt nur noch auf Schadensbegrenzung, es mussten jedoch noch zwei weitere Treffer hingenommen werden, wobei einer aus klarer Abseitsposition und der zweite durch einen Foulelfmeter erzielt wurde. Mühldorf hatte auch in den zweiten 45. Minuten keine klare Tormöglichkeit. Das Spiel endete somit 5:0 für den SV Erlbach.

Am kommenden Wochenende steht das Landkreisderby an. Im Spiel Ampfing gegen Mühldorf werden die Karten neu gemischt. Denn auch der TSV Ampfing kehrte am 13. Spieltag mit einer herben 1:3-Niederlage gegen den Tabellenletzten SV Tüßling heim. Gespielt wird am 2. April um 17.15 Uhr im Ampfinger Isenstadion. gsc

Kommentare