Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Große Trauer in der regionalen Fußballszene: Norbert Eder im Alter von 63 Jahren gestorben

+
Norbert Eder, ehemaliger Fußball-Nationalspieler, ist im Alter von 63 Jahren gestorben.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Große Trauer in der regionalen Fußballszene: Der ehemalige deutsche Nationalspieler und Vizeweltmeister von 1986, Norbert Eder, ist tot. Von 1984 bis 1988 gehörte er dem Kader des FC Bayern München an.

Rosenheim - Der langjährige Bayern-Profi Norbert Eder, der am Schloßberg wohnte, verstarb nach Informationen der OVB-Heimatzeitungen am vergangenen Samstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren.Wie als Spieler so kämpfte er bis zur letzten Sekunde gegen seine Krankheit.

Norbert Eder spielte für Bayern München und Nürnberg

Von 1984 bis 1988 gehörte Norbert zum  Kader des FC Bayern München. Er gewann mit dem Rekordmeister vier Titel und absolvierte 132 Ligaspiele.

Norbert Eder, der für den 1. FC Nürnberg und Bayern München spielte und als Trainer unter anderem beim SB Rosenheim und bei 1860 Rosenheim an der Seitenlinie stand, betrieb in den letzten 20 Jahren zusammen mit seiner Frau einen Blumenladen am Schloßberg.

Stammspieler und im Mannschaftsrat beim FC Bayern

Legendäres Spiel: Der damalige Nürnberger Norbert Eder (links) im Zweikampf mit Dieter Hoeneß beim Pokalfinale 1982.

Der harte Abwehrspieler, der keinem Zweikampf aus dem Weg ging, wechselte mit 28 Jahren zum FC Bayern München und sagte über diese Zeit: „Was ich in den vier Jahren in München erreicht habe, war unglaublich. Obwohl ich nicht als Star verpflichtet wurde, war ich Stammspieler und saß im Mannschaftsrat. Wir gewannen bis 1986 zwei Mal die Meisterschaft und den DFB-Pokal. Wir hatten eine Supertruppe mit Sören Lerby, Dieter Hoeneß, Lothar Matthäus, Andy Brehme und Klaus Augenthaler. Und ich war mittendrin.“

Im WM-Finale 1986 gegen Diego Maradona

Norbert Eder lebte seit über 20 Jahren am Schloßberg

Als seinen größten sportlichen Erfolg bezeichnete Norbert Eder das WM-Finale 1986 gegen Argentinien und Diego Maradona. „Das Finale war trotz der Niederlage das absolute Highlight meiner Karriere und wohl auch mein bestes Spiel bei dem Turnier“, sagte Norbert Eder, der seine Ehefrau und zwei erwachsene Söhne hinterlässt. bz

Kommentare