Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Durchmarsch ist perfekt

Faustball-Damen sind in Liga zwei: Rosenheimer Team sichert sich Bayernliga-Meisterschaft

Das Damenteam des MTV Rosenheim: Hinten von links: Elke Dotzauer,Stefanie Szlapka, Meike Dotzauer. Vorne von links: Birgit Ertl, Hannah John Melissa Roßteuscher.
+
Das Damenteam des MTV Rosenheim: Hinten von links: Elke Dotzauer,Stefanie Szlapka, Meike Dotzauer. Vorne von links: Birgit Ertl, Hannah John Melissa Roßteuscher.

Der direkte Durchmarsch ist perfekt: Nach dem Aufstieg in die Bayernliga sichern sich die Faustball-Damen vom MTV Rosenheim die Meisterschaft und steigen in die zweite Bundesliga auf.

Eichbach – Weiterhin auf dem Vormarsch ist das Damenteam der Faustballabteilung des MTV Rosenheim. Die Mannschaft um Spielführerin Hannah John sicherte sich als Aufsteiger beim Bayernliga-Endrundenspieltag in Nürnberg die Meisterschaft und schaffte damit erstmals den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Nachdem es in den beiden Vorrundenspieltagen noch nicht optimal lief und man neben einigen Erfolgen auch Niederlagen gegen den TV Herrnwahlthann und den TSV Staffelstein II einstecken musste, zeigten sich die MTV-Damen in den Play-Offs von ihrer besten Seite. Obwohl dem Team mit der privat verhinderten U18-Weltmeisterin Nina Dotzauer ein Eckpfeiler fehlte, spielten die MTVlerinnen groß auf.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Im Halbfinale konnte durch einen 2:0 (11:6, 12:10)-Erfolg erfolgreich Revanche an den Staffelsteinerinnen genommen werden. Die Krönung gelang dann in dem über drei Gewinnsätze ausgetragenem Finale gegen den Gastgeber TV 03 Eibach-Nürnberg. Beim 11:6, 13:11 und 11:9 zeigten sich die Rosenheimerinnen unbezwingbar und konnten dank des 3:0-Erfolgs den ersten Platz in der höchsten bayerischen Liga sowie den damit verbundenen direkten Durchmarsch in die zweithöchste deutsche Spielklasse feiern.cw

Mehr zum Thema

Kommentare