Fast 200 Starts im eiskalten Chiemsee

Julia Wittig (Serwus Burghausen)ist wieder mit am Start.

Prien – Bekannte Namen sind am Start: Neben Julia Wittig, Martin Tschepe, Christof Wandratsch und Tobias Wybierek haben bereits weitere namhafte Sportler aus der deutschen Eisschwimmer-Szene ihr Kommen zum Chiemsee Eiskönig am morgigen Samstag zugesagt.

Darüber hinaus werden bei der vierten Auflage des „coolen“ Events viele Hobbyschwimmer im Strandbad des Prienavera Erlebnisbades an den Start gehen.

Die Veranstalter vom TSV Bernau erwarten an die 100 Schwimmerinnen und Schwimmer mit etwa 200 Starts – eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren. Aktuell sind nur noch wenige Startplätze frei. Jeder gemeldete Teilnehmer mit Zeitmessung erhält ein Starterpaket von Aqua Sphere.

Der erste Startschuss vor der traumhaften Kulisse der Chiemgauer Alpen fällt um 9.30 Uhr für die Königsdisziplin mit 1000 Metern. Es schließt sich aber auch die Möglichkeit für jeden Inte ressierten an, eine kurze Strecke von 50 Metern ohne Zeitnahme im eiskalten Wasser zu schwimmen. Die zu erwartende Wassertemperatur von etwa + 5° C im größten bayerischen See verspricht Gänsehaut pur. Direkt an dem eigens errichteten Wettkampfbecken mit vier 50-Meter-Bahnen werden eine Sauna und ein Hot-Pool am Ufer aufgebaut, um die eingefrorenen Lebensgeister aufzutauen.

Die Zuschauer haben vom Strandbadufer und dem Steg den perfekten Blick auf das 50-Meter-Wettkampfbecken im Chiemsee, das extra für die Veranstaltung zwischen den beiden Stegen gebaut worden ist. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es im Internet unter www.chiemsee- schwimmen.com. re

Kommentare