SKI ALPIN

Europacup-Trauben hingen zu hoch

Bei zwei Europacup-Super-G der Damen in Sankt Moritz hingen für die Starterinnen des Deutschen Skiverbandes die Trauben ein wenig zu hoch.

Wegen der Teilnahme vieler Weltklasseathletinnen, die sich für die anstehenden Weltcuprennen an gleicher Stelle vorbereiten wollten, waren vordere Platzierungen nicht möglich. Das erste Rennen gewann Ida Dannewitz aus Schweden vor Tessa Worley aus Frankreich und der Schweizer Lokalmatadorin Wendy Holdener. Beste Deutsche war Martina Willibald vom SC Jachenau/BPOL Bad Endorf auf Rang 17, während Carina Stuffer vom WSV Samerberg als 30. noch einen EC-Punkt holte. Beim zweiten Super-G fuhr Tessa Worley zum Sieg vor Nadine Fest aus der Schweiz und Wendy Holdener. Martina Willibald belegte Platz 21. Carina Stuffer kam nicht ins Ziel. Gleich zweimal ausgeschieden ist Fabiana Dorigo vom TSV 1860 München/BPOL Bad Endorf, die heuer in Copper Mountain/USA schon zwei FIS-Super-G gewonnen hat. sc

Kommentare