Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Duell zwischen Seattle und Chicago

Erstmals treffen in der NHL zwei Rosenheimer aufeinander

Kraken-Goalie Philipp Grubauer wehrt den Puck nach einem Versuch von Chicagos Dylan Strome ab.
+
Kraken-Goalie Philipp Grubauer wehrt den Puck nach einem Versuch von Chicagos Dylan Strome ab.

Eine Premiere gab es in der nordamerikanischen Profiliga NHL: Zum ersten Mal in der Geschichte trafen zwei Eishockey-Spieler aus dem Rosenheimer Nachwuchs aufeinander.

Rosenheim – Zum ersten Mal kam es in der besten Eishockey-Liga der Welt zum Aufeinandertreffen von zwei Spielern aus dem Rosenheimer Nachwuchs: In der nordamerikanischen Profiliga NHL traf Torhüter Philipp Grubauer mit den Seattle Kraken auf die Chicago Blackhawks, bei denen Youngster Lukas Reichel erneut zu einem Einsatz kam. Am Ende setzte sich Grubauers Team durch und der Torhüter konnte beim 2:0-Erfolg einen Shutout feiern, den 20. in seiner NHL-Karriere. Sowohl Seattle als auch Chicago haben frühzeitig die Play-offs in der NHL verpasst.

Thomas Neumaier

Mehr zum Thema