Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FECHTEN

Erstes Turnier nach neun Monaten Pause

Nach neunmonatiger Corona-Turnierpause sind acht Fechter des TV Feldkirchen zum 23.

Donau-Iller-Cup nach Neu-Ulm gereist. In einem sehr großen Teilnehmerfeld konnten sich alle Feldkirchener Fechter für die K.o.-Runde qualifizieren. In den anstrengenden Gefechten gegen die starke Konkurrenz waren die Treffer hart umkämpft. Sarah Selmayr überzeugte im K.o. der U15 weiblich und belegte den dritten Platz. Amira Ricciardi erreichte in der U15 Rang sechs und Teresa Köll beendete den Wettkampf als Siebte. Sebastian Hau erkämpfte sich bei der U15 männlich den sechsten Platz. Laura Schlagbauer erreichte bei der U13 weiblich den 13. Platz und Raphael Balk in der U13 männlich Rang sechs. In der Altersklasse U17 starteten Johannes Köll, welcher den siebten Platz belegte und Cornelius Brandt wurde Neunter.re

Kommentare