Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TISCHTENNIS

Erstes Turnier nach langer Pause: Pranjkovic, Hollo und Kraus beim Jugendbewerb in Portugal

Nach über einem Jahr Pause bestreitet Naomi Pranjkovic in Portugal wieder ein Tischtennis-Turnier.
+
Nach über einem Jahr Pause bestreitet Naomi Pranjkovic in Portugal wieder ein Tischtennis-Turnier.

Die Vorfreude stand Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor) sowie dem in Kolbermoor lebenden und für den 1. FC Saarbrücken II in der 2. Bundesliga spielenden Mike Hollo am Montag förmlich ins Gesicht geschrieben.

Kolbermoor – Nach über einjähriger Corona-Zwangspause machte sich das Duo vom Frankfurter Rhein-Main-Flughafen auf zum WTT Youth Contender, der neuen Turnierserie des Weltverbandes ITTF, in das portugiesische Vila Real. Vom 11. bis 13. Mai startet Hollo in der U17- und U19-Konkurrenz, während Kraus am U15-Wettbewerb teilnimmt.

Am 14. Mai wird auch SV-Eigengewächs Naomi Pranjkovic nach Vila Real reisen, denn die U17- und U19-Klassen finden erst vom 15. bis 17. Mai statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird nur Einzel gespielt.

Chancen auf die erste EM-Teilnahme sollen vergrößert werden

Mit einer großen Portion Selbstvertrauen geht Kraus, der seine aktuelle Form als „sehr gut“ bezeichnet, in die Box. Im Hinblick auf die Jugend-Europameisterschaften im kroatischen Varazdin (18. Juli bis 1. August) möchte der 14-Jährige in Portugal „gut abschneiden, damit meine Chancen auf eine erstmalige EM-Nominierung noch größer werden“.

Lesen Sie auch: EM-Titel bringt im Tischtennis weniger Punkte als Sieg in internationaler Turnierserie

Nur allzu gerne würde Kraus im U15-Einzel auf das Podium kommen, „denn das wäre meine erste internationale Medaille. Aber der Einstieg in den Wettkampf wird nach der langen Pause nicht einfach sein, wenngleich ich zuletzt gut und fleißig trainiert habe.“

„Ich bin sehr glücklich, endlich wieder einen Wettkampf spielen zu können“

Eine hohe Bedeutung hat das Turnier in Vila Real auch für Hollo. „Ich bin sehr glücklich, endlich wieder einen Wettkampf spielen zu können.“ Vor über sieben Monaten stand der 17-Jährige zuletzt für seinen Klub im Bundesliga-Unterhaus gegen den TTC GW Bad Hamm in der Box.

„Ich habe im Training in den vergangenen Monaten einen Sprung nach vorne gemacht. Den Fortschritt möchte ich natürlich jetzt auch bei einem offiziellen Turnier zeigen.“

Spaß steht für Pranjkovic im Vordergrund

Die Marschroute von Pranjkovic hört sich denkbar einfach an: „Spaß haben und schauen, was am Ende dabei herauskommt.“ Nach ihrem sensationellen 3:0-Sieg am 13. Februar im Bundesliga-Oberhaus gegen die amtierende Deutsche Meisterin Nina Mittelham (TTC Berlin eastside) standen ausschließlich Trainingseinheiten und Lehrgänge auf dem Programm.

„Ich habe schon über eineinhalb Jahre kein Turnier mehr gespielt. Deshalb werde ich mir trotz der echt guten Form derzeit auch kein Ziel setzen, sondern alles auf mich zukommen lassen.“

Das könnte Sie auch interessieren: In Liga eins und zwei dabei: Tischtennis-Bundesligen mit Kolbermoorer Damen-Teams

Im Hinblick auf eine durchaus mögliche Teilnahme an der Jugend-EM, bei denen die Medaillen erstmalig nur im Mannschafts- sowie Einzel-Wettbewerb und nicht in den Doppel-Konkurrenzen vergeben werden, können sich Naomi Pranjkovic, Luis Kraus und Mike Hollo damit in Vila Real schon mal einen ersten Eindruck über die besonderen Hygienemaßnahmen machen. Nach dem Turnier in Portugal sind weitere Starts im tschechischen Havirov (7. bis 13. Juni) und in Otocec/Slowenien (15. bis 19. Juni) geplant.

Mehr zum Thema

Kommentare