Erstes Pflichtspiel für die SBR-Fußballer

Rosenheim – Der Fußball-Landesligist SB DJK Rosenheim befindet sich noch nicht lange in der Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde und bereits am Samstag, 14 Uhr, findet der erste Härtetest statt.

Gegen den Südwest- Landesligisten TuS Geretsried geht es darum in die nächste Runde des BFV-Pokals einzuziehen mit der Aussicht, sich im nächsten Jahr mit höherklassigen Mannschaften im BFV-Pokal messen zu dürfen. Zuletzt trafen beide Teams in der Saison 2017/18 in der Landesliga Südost aufeinander.

Für den Sportbund mit Sicherheit keine leichte Hürde gegen den Vierten der Landesliga Südwest, aber auch ein Spiel, bei welchem nach der Winterpause eine erste Standortbestimmung unter Wettbewerbsbedingungen stattfinden kann, bevor am 7. März mit dem Auswärtsspiel in Kastl der Landesliga-Alltag zurückkehrt. Weitere attraktive Vorbereitungsspiele auf dem Kunstrasen des Sportbund- Campus finden an folgenden Terminen statt: Samstag, 15. Februar, 15 Uhr, gegen den Bayernligisten TSV 1880 Wasserburg; Dienstag, den 18. Februar, 19.30 Uhr, gegen den Kreisligisten ASV Au; Samstag, 29. Februar, 15 Uhr, gegen den Kreisligisten SV Ostermünchen.

Die Kaderplanungen beim Sportbund sind abgeschlossen: Neben den drei Sportbund-Rückkehrern Sebastian Leppert, Alexander Lallinger und Fatih Eminoglu, sowie Joshua Schirmaier und Benedikt Mittermayr (wir berichteten) stößt mit Moritz Seban (21) ein Per spektivspieler für den Landesligakader hinzu. Moritz Seban spielte zuletzt in Österreich beim FC Kufstein II. In der Saison 2018/19 kam er bei Landesligakonkurrent SB Chiemgau Traunstein zu 13 Einsätzen, wobei er zwei Treffer verbuchen konnte.

Neuer Trainer für das Kreisklassen-Team ist Andreas Obermeier vom SV Ostermünchen II. Nachdem der Abstieg aus der Kreisklasse bei zehn Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und nur noch zehn ausstehenden Spielen besiegelt zu sein scheint, wird seine Aufgabe darin bestehen, aus den vielen jungen Spielern, die teilweise noch in der A-Jugend aktiv sind, eine schlagkräftige Mannschaft für die nächste Saison zu formen. ben

Kommentare