Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ungerath trifft doppelt

Erster Wacker-Sieg gegen Eichstätt: Burghausen gewinnt im siebten Vergleich

  • VonMichael Buchholz
    schließen

Der Bann ist gebrochen: Zum ersten Mal gewinnt der SV Wacker Burghausen gegen den VfB Eichstätt. Im siebten Aufeinandertreffen siegte Burghausen mit 3:0.

Burghausen – Im siebten Vergleich mit dem VfB Eichstätt hat es endlich mit dem ersten Sieg für den SV Wacker Burghauen geklappt: Die Mannschaft von Leo Haas besiegte am 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern die Elf von Trainer Markus Mattes verdient mit 2:0.

Die Partie begann mit einer guten Möglichkeit für die Hausherren, als Robin Ungerath nach einem Lupfer von Nico Helmbrecht knapp am langen Pfosten vorbeiköpfte (10.). Sechs Minuten später machte es der Torjäger präziser und schob einen Schnittstellenball vom starken Maxi Reiter von der halbrechten Seite ins lange Eck – sein 13. Saisontreffer.

Leipold erhöht

Wacker blieb auch in der Folge gefährlicher, doch Christoph Maier köpfte eine Flanke von Helmbrecht neben den Pfosten (21.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte besorgte André Leipold nach einem abgefangenen Aufbauversuch der Gäste das 2:0.

Mit Wiederbeginn wurde die Partie intensiver und Eichstätt wirkte entschlossener: Zunächst mussten die Gäste aber noch einen Distanzschuss von Helmbrecht blocken (47.), doch der Kopfballtreffer von Julian Kügel wurde wegen einer Abseitsstellung annulliert (55.). In der 70. Minute sorgte der eingewechselte Noah Agbaje mit einer feinen Direktabnahme für Gefahr, doch Junghan konnte den Aufsetzer unter sich begraben.

Ammari trifft nicht, aber bereitet vor

Die große Chance auf das 3:0 vergab schließlich der eingewechselte Sammy Ammari, der aus sechs Metern die Kugel über die Latte senste (85.) und eine Minute einen Schuss knapp neben den Pfosten setzte. Immerhin leistete der Mittelstürmer dann die Vorarbeit zum 3:0 durch Felix Bachschmid.

SV Wacker Burghausen: Schöller – Schulz, Hingerl, Walter, Läubli (ab 62. Moser) – Maier (ab 75. Scheidl), Bachschmid, Reiter, Helmbrecht (ab 62. Agbaje) – Ungerath (ab 86. Spanoudakis), Leipold (ab 79. Ammari).

Schiedsrichter: Wörz (TSV Friesenried).

Zuschauer: 580.

Tore: 1:0 Ungerath (16.), 2:0 Leipold (45. + 1), 3:0 Bachschmid (88.).mb

Mehr zum Thema

Kommentare