Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1:0 gegen 1860 München II

Fußball-Regionalliga: Erster Testspielsieg für Buchbach gegen die kleinen Löwen

Buchbachs Joe Wieselsberger, hier im Duell mit Oliver Stefanovic (rechts), hinterließ auf der linken Abwehrseite einen starken Eindruck.
+
Buchbachs Joe Wieselsberger, hier im Duell mit Oliver Stefanovic (rechts), hinterließ auf der linken Abwehrseite einen starken Eindruck.

Ester Sieg im zweiten Testspiel für den TSV Buchbach nach über einem halben Jahr Pause: In einem kurzfristig anberaumten Vorbereitungsspiel setzte sich der Regionalligist am Mittwochabend gegen den TSV 1860 München II mit 1:0 durch.

Buchbach – In einer munteren Partie ohne Zuschauer, aber mit Cheftrainer Michael Köllner als Beobachter, erzielte Aleks Petrovic den Treffer des Tages in der 18. Minute per Foulelfmeter.

Viele Großchancen für Buchbach

„Wir sind im Pokalmodus, da muss die Null stehen. Das ist uns mit Glück und viel Einsatz gelungen“, freute sich Buchbachs Trainer Markus Raupach über den Erfolg gegen den Bayernligisten, der drei ganz dicke Gelegenheiten hatte, bei denen Keeper Daniel Maus und die Buchbacher Defensive mit vereinten Kräften den Einschlag gerade noch verhindern konnte.

Auf der anderen Seite hätten aber auch die Rot-Weißen ihre Torausbeute deutlich verbessern können. Bei einer Dreifach-Chance von Moritz Sassmann nach einer knappen halben Stunde hatten die Junglöwen mächtig Glück und auch Kalle Lappe hatte im zweiten Durchgang den zweiten Treffer auf dem Fuß.

Voller Hoffnung zum Liga-Pokal nach Burghausen

Das einzige Tor der Partie erzielte Buchbachs Kapitän „Ali“ Petrovic vom Punkt nach einem Strafraumfoul an Sassmann. „Wenn wir eine von unseren zehn Chancen machen, dann sieht das anders aus, aber wer kein Tor schießt, hat den Sieg auch nicht verdient. Das gilt immer noch“, bemerkte Löwen-Coach Frank Schmöller, der aber nicht unzufrieden war: „Es war ein ordentliches Spiel, das hat nach der langen Zeit echt Spaß gemacht.“

Die Rot-Weißen konnten sich gegenüber dem ersten Testspiel vergangene Woche bei der U19 der SpVgg Unterhaching deutlich verbessern und so befand Raupach auch: „Mit dem Spiel kann man schon was anfangen. Wenn wir eine weitere Steigerung in die nächste Woche mitnehmen können, dann fahren wir am Dienstag mit Hoffnung nach Burghausen zum Liga-Pokal.“

Eine Stammformation hat sich in Buchbach noch nicht gebildet

Die Buchbacher wechselten während der Partie gleich ein paar Mal ihre Grundordnung, um verschiedene Systeme mit wechselnder Besetzung einzuüben – eine Stammformation hat sich nach zwei Wochen Training und zwei Freundschaftsspielen freilich noch nicht final herausgebildet. „Es geht sicherlich noch um die eine oder andere Position“, so Trainer Andreas Bichlmaier.

Bemerkenswert: Vier Tage vor dem entscheidenden Saisonfinale in Ingolstadt ließ es sich Köllner nicht nehmen, die eigenen Bayernliga-Talente selbst unter die Lupe zu nehmen. Mit einem Buchbacher Presse-Leiberl ausgestattet, verfolgte Köllner die Partie von der Haupttribüne und gab sich dabei sehr leutselig.mb

Mehr zum Thema

Kommentare