EISHOCKEY

Erster Sieg für Waldkraiburg

Das erste Spiel der Pre-Play-off-Begegnungen des EHC Waldkraiburg gegen den TSV Peißenberg gewannen die Waldkraiburger Löwen.

Mit 6:4 (3:3/1:0/2:1) endete die erste von maximal drei Partien dieser Serie in der Raiffeisen-Arena.

Die Löwen erwischten, wie so oft in dieser Saison, keinen Auftakt nach Maß. Nachdem die Teams aus der Phase des Beschnupperns heraus waren, klingelte es bereits im Gehäuse von Kevin Yeingst. Peißenbergs Dominik Ebenteuer verwandelte, von der blauen Linie zum 1:0 für die Eishackler. Dann kam Waldkraiburg: Nico Vogl, der erneut auffällig spielte, und Josef Straka sorgten für die 2:1 Führung. Michael Trox gelang sogar noch das 3:1 im ersten Drittel. Nach diesem erneuten Treffer fühlten sich die Waldkraiburger augenscheinlich zu sicher und kassierten bis zum Drittelende noch den 3:3-Ausgleich.

Für Kevin Yeingst kam danach Christoph Lode im Tor. Leon Deckererzielte das 4:3 für Waldkraiburg. Kurz vor Ende des zweiten Durchgangs vergab Josef Straka einen an ihm verschuldeten Penalty. Der dritte Durchgang war zunächst von den Löwen geprägt und Nico Vogl erhöhte auf 5:3. Nur drei Minuten später verkürzte Brandon Morleyauf 5:4. 20 Sekunden vor Ende des Spiels, packte Tomas Rousek seine Geometriekenntnisse aus und spielte – Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel – den Puck über die Bande ins leere Tor zum 6:4 Endstand und zum 1:0 in der Serie.

Kommentare