SKATERHOCKEY

Erster Sieg für Turmfalken

Die Mannschaften der Turmfalken Neubeuern konnten sich in der Landesliga Süd und der Regionalliga Süd-Ost im Skaterhockey zum ersten Heimspiel mit Marktoberdorf messen. Das Spiel der Junioren wurde vom Gegner Donaustauf bereits am Vortag abgesagt.

Dabei gab es die ersten Punkte für Neubeuern.

Aufgrund der Spielwertung verblieben drei Punkte und zehn Tore in Neubeuern.

Die zweite Herrenmannschaft legte einen Blitzstart hin. Rekordverdächtige 1:22 Minuten nach Spieleröffnung gelang Kapitän Matthias Kropf der Führungstreffer. Dann drehte Marktoberdorf den Spieß um, doch Hannes Lankes netzte schließlich zum 2:2 ein. Ab der 50. Minute brachen die Falken ein und kassierten drei Treffer im Minutentakt. Christian Kink vollzog noch eine Ergebniskorrektur zum Endstand von 3:6.

Umgekehrt lief es im Spiel der Regionalliga. Jubeln durften die Gäste zum 0:1. Das erste Drittel wurde in Folge intensiver und die Neubeurer waren dem Ausgleich näher dran als die Gäste dem 0:2. Es dauerte bis zur 17. Minute, ehe Maximilian Vollmayer das rote Spielgerät in die Maschen nagelte. Josef Mayer setzte in der 18. Minute das 2:1 drauf. Ein verrücktes zweites Drittel erlebten die wenigen Zuschauer: Schneeschauer, je ein Tor für beide Mannschaften, viele Strafzeiten und viele liegen gebliebene Torchancen. So gingen die Mannschaften mit einer knappen Führung für die Turmfalken in den letzten Spielabschnitt. Marktoberdorf glich in der 43. Minute noch einmal aus. Adrian Schuster schoss die Neubeurer in der 53. Minute erneut in Führung (4:3). Gut vier Minuten später konnten die Gäste aber wieder ausgleichen. 1:23 Minuten vor dem Schlusspfiff hatte Vollmayer etwas gegen ein Unentschieden und sorgte für den ersten Sieg und Punktgewinn in dieser Saison.

Bereits am Sonntag startet der zweite Heimspieltag der Turmfalken. Es spielen die Junioren um 14 Uhr und die zweiten Herren (Landesliga) um 16 Uhr jeweils gegen den ERC Ingolstadt. re

Kommentare