Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


RADSPORT-TEAM AUTO EDER

Erster Sieg für Cian Uijtdebroeks: Das gibt Selbstvertrauen für die Tour du Valromey

Cian Uijtdebroek gewann Bergrennen „Reither Kogel Trophy“.
+
Cian Uijtdebroek gewann Bergrennen „Reither Kogel Trophy“.

Erfolgreiches Trainingslager im Ötztal endet für das Team Auto Eder mit einem Sieg: Cian Uijtdebroeks gewinnt Reither Kogel Trophy.

Erst Höhenmeter sammeln, dann die gute Form im Rennen unter Beweis stellen: Mit einem intensiven Trainingslager im österreichischen Ötztal hat sich das Team Auto Eder auf seinen Saisonhöhepunkt, die französische Tour du Valromey, vorbereitet. Den Abschluss bildete eine erfolgreiche Teilnahme am Bergrennen „Reither Kogel Trophy“.

Die „Tour de France der Junioren“

Die Tour du Valromey gilt als Tour de France der Junioren – dementsprechend akribisch lief die Vorbereitung unter Anleitung des Sportlichen Leiters Dr. Christian Schrot ab. Am letzten Tag des Trainingslagers nahmen die Fahrer an der Reither Kogel Trophy teil, einem sechs Kilometer langen Bergzeitfahren mit einer Durchschnittssteigung von zehn Prozent.

Das Besondere: Das Rennen war sowohl für Junioren als auch für Eliterennfahrer offen, sodass die Leistungsdichte dementsprechend hoch war.

Nicht vor der Elite verstecken

Am Ende bewiesen die Auto-Eder-Fahrer aber, dass sie sich auch in der Elite nicht zu verstecken brauchen: Cian Uijtdebroeks gewann die Konkurrenz vor den beiden Continental-Profis Markus Wildauer und Felix Engelhardt. Komplettiert wurde das gute Teamresultat durch Platz vier von Marco Schrettl.

Mit dem jüngsten Sieg im Rücken konzentriert sich das Team Auto Eder nun auf die französische Tour du Valromey. Diese findet von 8. bis 14. Juli in der Region Rhône-Alpes in den französischen Alpen statt.

„Mein erster Sieg in der Elite-Kategorie“

„Dies ist mein erster Sieg in der Elite-Kategorie. Die Reither Kogel Trophy ist ein schönes Rennen und war dementsprechend auch ein sehr guter Abschluss für unser Trainingslager im Ötztal. Der Sieg gibt mir nun Selbstvertrauen für die kommende Tour du Valromey, bei der ich möglichst gut abschneiden will,“ sagte Cian Uijtdebroeks nach seinem Sieg. (re)

Kommentare