Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ERSTER SIEG BEIM TRAINER-DEBÜT

Erster Saisonsieg für Chiemgau Traunstein: Reil-Premiere geglückt

Erst im siebten Spiel konnte der SBC Traunstein den ersten Saisonsieg einfahren – und das beim Debüt des neuen Trainers Jochen Reil. Beim TV Aiglsbach gewannen die Traunsteiner mit 3:0.

Aiglsbach – Was für eine perfekte Rückkehr von Jochen Reil : Der neue Cheftrainer des SB Chiemgau saß im Spiel beim TV Aiglsbach das erste Mal auf der Bank und prompt fuhren die Traunsteiner im siebten Anlauf den ersten Sieg in der neuen Saison der Fußball-Landesliga Südost ein – und das mit 3:0 auch in dieser Höhe völlig verdient!

„Es ist nicht selbstverständlich, dass man in Aiglsbach gewinnt“, sagte Reil nach dem Schlusspfiff. „Das war also schon ordentlich, auch wenn wir in der einen oder anderen Situation diesmal auch Glück gehabt haben.“ SBC-Pressesprecher Peter Mallmann ergänzte: „Die Mannschaft hat sehr diszipliniert gespielt und der Sieg geht absolut in Ordnung.“

„Eine geschlossene Mannschaftsleistung“

In der ersten Halbzeit waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Hinten stand der SBC diesmal sicher und nach vorne gab’s auch die eine oder andere gelungene Aktion. „Unter dem Strich war das eine geschlossene Mannschaftsleistung“, hob Reil hervor. Die erste gute Möglichkeit der Gäste eröffnete sich Mike Opara in der neunten Minute, er schoss aber neben den Kasten von TV-Torwart Andreas Schmidt.

Auf der Gegenseite versuchte es Stefan Liebler, aber er verfehlte den SBC-Kasten (22. und 23.), den erneut Thomas Unterhuber hütete. „Thomas hat seinen Einsatz komplett gerechtfertigt“, lobte Reil seinen jungen Tormann. „Er hatte drei, vier gute Aktionen.“

Probst-Doppelpack zur Führung

Dann schlug die Stunde von Maximilian Probst: Der SBC-Kapitän verwertete eine erneut überragende Vorarbeit von Smajlovic zur Führung der Gäste (24.). Kurt Weixler hatte den zweiten Traunsteiner Treffer auf dem Fuß, doch er schoss aus rund 20 Metern über den Kasten. Kurz vor der Pause war dann erneut Probst erfolgreich. Er jagte den Ball nach einer Flanke von Patrick Petzka per Drehschuss aus 25 Metern in die Maschen (43.).

Lesen Sie auch: Mit Kampf und Leidenschaft: Zwei Weixler-Tore bei Traunsteins 2:2 gegen Tabellenzweiten

Nach dem Wechsel setzte die Heimelf alles auf eine Karte und drängte auf den Anschlusstreffer. Aber der SB Chiemgau ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. „Wir haben in dieser Phase den einen oder anderen Konter setzen können“, sagte Mallmann. Einer davon war in der 84. Minute schließlich auch erfolgreich: Kenan Smajlovic machte mit dem 3:0 alles klar.

  • SB Chiemgau Traunstein: Thomas Unterhuber, Petzka, Gorzel, Probst (ab 82. Larisch), Opara (ab 75. Kurzer), Finkenthei (ab 50. Dressl), Weixler, Daniel (ab 50. Helic), Wallisch, Knauer, Smajlovic.
  • Schiedsrichter: Möller (SV Sillenbuch).
  • Zuschauer: 200.
  • Tore: 0:1 Probst (24.), 0:2 Probst (43.), 0:3 Smajlovic (84.) bst

Mehr zum Thema

Kommentare