Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


4:1-Sieg gegen Pfronten

Erster Saison-Dreier für die Aibdogs

Der Bad Aiblinger Lucas Wimmer beim Schuss aufs Pfrontener Tor.
+
Der Bad Aiblinger Lucas Wimmer beim Schuss aufs Pfrontener Tor.

Nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt in der Eishockey-Landesliga gelang dem EHC Bad Aibling gegen Pfronten das erste Erfolgserlebnis: Die Aibdogs holten mit dem 4:1-Sieg die ersten drei Punkte.

Bad Aibling – Nach der unglücklichen 1:2-Auswärtsniederlage gegen den SC Forst in der Eishockey-Landesliga, bei der viele Großchancen vergeben wurden, forderte Bad Aiblings Trainer Stephan Merke für die Partie gegn den EV Pfronten ein konzentriertes und konsequentes Spiel.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Die Aibdogs starteten stark ins erste Drittel und konnten die Pfrontener Abwehr unter Druck setzen. Es dauerte bis zur 18. Minute, bis Thomas Neumaier die 1:0-Führung erzielen konnte. Laut Coach Merke gelang es den Spielern, die eingesetzt werden konnten, die Lücke der Verletzten und Kranken mehr als gut aufzufüllen. Und so konnte man im zweiten Drittel durch Tore von Marcel Schulz und Johannes Seidl die Führung ausbauen. Im letzen Spielabschnitt gelang durch Ludwig Obergschwendner noch der vierte Treffer, bevor kurz vor Schluss die Falcons noch das Tor zum 4:1-Endstand gelang. Nach den ersten drei Niederlagen dieser Saison war dies der erste Schritt nach vorne und man setzte ein gutes Zeichen für die nächsten Spiele, sagte Trainer Merke.

re

Mehr zum Thema

Kommentare