Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1:1 gegen Eltersdorf

Erster Punktgewinn des Jahres für Fußball-Regionalligist Buchbach

Buchbach Tobias Sztaf wird hier bedrängt von SC-Kapitän Sebastian Schäferlein.
+
Buchbach Tobias Sztaf wird hier bedrängt von SC-Kapitän Sebastian Schäferlein.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Nach sechs Niederlagen am Stück hat der TSV Buchbach in der Fußball-Regionalliga Bayern mal wieder angeschrieben. Dennoch ist das 1:1 gegen den abstiegsbedrohten SC Eltersdorf vor heimischer Kulisse doch eher ein mageres Resultat.

Buchbach – Nach sechs Niederlagen in Folge hat der TSV Buchbach in der Fußball-Regionalliga Bayern mal wieder gepunktet. Nach einem intensiven und sehr umkämpften Spiel trennten sich die Rot-Weißen am Freitagabend vom SC Eltersdorf mit 1:1 und holten so den ersten Punkt des Jahres 2022.

Frühe Führung von Christian Brucia

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn schon in der dritten Minute beendeten die Rot-Weißen ihre Torlos-Serie von über drei Spielen: Routinier Christian Brucia, diesmal aus der Not heraus in der Sturmspitze aufgeboten, spritzte am kurzen Pfosten in eine scharfe Hereingabe von Moritz Sassmann und spitzelte die Kugel aus sechs Metern ins kurze Eck – Riesenjubel bei den Hausherren, die sich in der Folge etwas zurückzogen und prompt von den aggressiven und agilen Gästen häufig in die eigene Hälfte gedrängt wurden. Gleich in der fünften Minute konnten sich die Buchbacher bei Keeper Daniel Maus bedanken, der in höchster Not per Fußabwehr gegen Laurin Klaus klärte. Die Konterchancen, die sich durch den Offensivdrang der Quecken ergaben, spielten die Rot-Weißen dann aber viel zu herzlos aus, dennoch hatten sie ihre Chancen: So klärte Keeper Oleksandr Churilov in der 13. Minute gerade noch vor Daniel Muteba, Marco Rosenzweig donnerte die Kugel nach Flanke von Marcel Spitzer in den Nachthimmel (38.) und Tobias Sztaf köpfte nach Flanke von Aleksandro Petrovic (40.) vorbei. Auf der anderen Seite musste Maus im Herauslaufen einen Fehler der Hintermannschaft gegen Tobias Herzner ausbügeln (26.).

Zweiten Treffer verpasst

Nach dem Pausentee begannen die Platzherren druckvoll, hatten gute Möglichkeiten durch Muteba und bei einem Freistoß von Alex Spitzer, doch Eltersdorf setzte sofort dagegen, scheiterte aber mehrfach an der Abschlussschwäche oder am bärenstarken Keeper Maus. Genau nach einer Stunde dann aber wieder die Rot-Weißen mit einem mehr als kräftigen Lebenszeichen, Moritz Sassmann setzte sich gegen Churilov durch, die Kugel trudelte aber haarscharf am langen Pfosten vorbei. In der 77. Minute zwang Alex Spitzer Churilov zu einer Glanzparade, die Buchbacher rangen um den zweiten Treffer, um Ruhe in die Partie zu bringen, aber der Kasten der Gäste blieb vernagelt.

Strafe folgte in der Schlussphase

Die mangelnde Kaltschnäuzigkeit wurde dann in der 82. Minute böse bestraft, als Joker Eubene Um nach einem Fehler im Aufbau aus 18 Metern abzog und präzise neben den Pfosten ins lange Eck traf – unterm Strich der verdiente Ausgleichtreffer für die Quecken, die ebenfalls eine Serie von sechs Niederlagen beenden konnten.

TSV Buchbach: Daniel Maus – Bahar, Rosenzweig, Marcel Spitzer, Orth – Alexander Spitzer – Sassmann, Muteba (ab 80. Leberfinger), Petrovic, Sztaf – Brucia (ab 57. Tobias Steer).

Schiedsrichter: Treiber (VfR Neuburg).

Zuschauer: 419.

Tore: 1:0 Brucia (3.), 1:1 Um (82.).