Erster Masterssieg für Mühldorfer Volleyballer Fabian Bartsch

Fabian Bartsch und Tim Peter holten sich beim Beachvolleyball-Masters in München den Turniersieg.
+
Fabian Bartsch und Tim Peter holten sich beim Beachvolleyball-Masters in München den Turniersieg.

Fabian Bartsch vom Zweitliga-Aufsteiger TSV Mühldorf und Tim Peter vom Volleyball-Erstligisten TSV Herrsching haben das Kategorie-2-Masters im Beachvolleyball im Münchner Rothhof für sich entschieden. Für Bartsch war es der erste Masterssieg, nachdem beim ersten gemeinsamen Turnier mit Peter in Augsburg noch der dritte Rang heraussprang.

München – Souverän konnte das an zwei gesetzte Team Bartsch/Peter seine Gruppe gewinnen. Die 15-jährigen Fritz Vähning (TSV Mühldorf) und Janik Sambale (TuS Holzkirchen) schafften am Nebencourt die Sensation und wurden bei ihrem allerersten Herrenturnier mit einem 2:1-Sieg gegen die Dachauer Graven/Kaiser – an Position fünf gesetzt – Gruppenzweite.

Fabian Bartsch und Tim Peter vom Erstligisten TSV Herrsching waren direkt für das Viertelfinale qualifiziert und warteten auf ihre Gegner, die im Überkreuzspiel zwischen Sambale/Vähning und Engstle/Pätzold (FTM Schwabing) ausgespielt wurden. Das umkämpfte Spiel musste in den Tiebreak, in dem sich die bayerischen Meister der U16 absetzen konnten und den Einzug ins Viertelfinale perfekt machten.

Fritz Vähning überrascht als Fünfter

Dort ließen sich die zwei Favoriten Bartsch/Peter im Mühldorfer Duell jedoch nur ein bisschen ärgern und blieben mit 15:11 und 15:13 obenauf. Vähning und Sambale haben mit dem fünften Platz und den damit verbundenen Punkten einen perfekten Grundstein für die kommende Beachsaison 2021 gelegt.

Im grauen München setzte nun Regen ein, womit Bartsch/Peter im ersten Satz des Halbfinals deutlich besser zurechtkamen. 15:6 im ersten und 15:13 in zweiten Durchgang hieß es am Ende gegen die ebenfalls für Herrsching startenden Hoffmann/Winter.

Finalsieg im Entscheidungssatz

Im Finale warteten die beiden 20-jährigen Fabian Bergmoser und Samuel Sadorf vom ASV Dachau auf das Mühldorf/Herrschinger Team. Es entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch mit beeindruckenden Ballwechseln und einem 15:13 in Satz eins für Bartsch/Peter und in Satz zwei für Bergmoser/Sadorf. Dem Finale würdig, ging es damit in den Entscheidungssatz. Bartsch/Peter konnten sich eine 12:8-Führung erspielen, doch mit starken Aufschlägen und guten Block-Abwehraktionen wendeten die Dachauer das Blatt zum 14:13 und hatten nun Matchball. Mit dem Sideout von Fabian Bartsch ging es in die Verlängerung. Ein Aufschlagwinner und ein Block von Tim Peter lieferten ein spektakuläres Ende eines hochklassigen Finales und bescherten Bartsch und Peter den ersten Sieg bei einem Masters.

Gut vorbereitet für die „Bayerische“

Damit sind Bartsch/Peter gut vorbereitetet für das abschließende Saison-Highlight, die bayerische Meisterschaft im Münchner Olympiapark. Das Turnier findet auf den Plätzen der ZHS ohne Zuschauer statt, wird aber per Livestream auf www.Sportdeutschland.TV übertragen. An Position neun gesetzt, wollen Bartsch/Peter ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden. re

Kommentare