Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Erster Härtetest für Wacker Burghausen

Erster Aufgalopp für den SV Wacker Burghausen: Der Regionalligist bestreitet am heutigen Freitag um 18 Uhr nach zweieinhalb Wochen Vorbereitung die Generalprobe für das Liga-Pokalspiel am kommenden Dienstag gegen den TSV Buchbach (19 Uhr): Zu Gast in der Wacker-Arena ist die U19 der SpVgg Unterhaching mit ihrem neuen Trainer Sandro Wagner.

„Mit der bisherigen Vorbereitung bin ich echt zufrieden“, sagt Trainer Leo Haas, der prinzipiell seinen gesamten Kader am Start hat, aber Vorsicht walten lässt: „Es gibt ein paar Wehwehchen, da müssen wir noch abwarten.“ Die U19 aus Unterhaching, die ja letzte Woche den TSV Buchbach mit 3:2 besiegt hat, sieht Haas als sehr guten Testspielgegner: „Die Unterhachinger haben ja fast durchtrainiert, jetzt bin ich gespannt, wie das in einem richtigen Spiel bei uns aussieht und wie weit es uns gelingt, in die Zweikämpfe zu gehen.“ Zuschauer sind am heutigen Freitag nicht zugelassen, ob es am Dienstag gegen Buchbach eine begrenzte Anzahl an Fans geben wird, ist noch nicht ganz klar. „Wir bereiten uns auf beides vor, wobei es natürlich schon eine Herausforderung werden wird, wenn die Zuschauer nur mit aktuellen Tests zugelassen werden“, sagt Geschäftsführer Andreas Huber, der sich aber schon jetzt auf das Spiel gegen die Rot-Weißen freut: „Wir sind hoch motiviert und wollen natürlich weiterkommen.“ Der Sieger der Partie muss im Halbfinale auswärts gegen den Sieger aus der Paarung VfB Eichstätt gegen den 1. FC Schweinfurt 05 antreten. Der Verlierer genießt im Trostrunden-Halbfinale bereits am Samstag, 29. Mai, 14 Uhr, Heimrecht gegen Viktoria Aschaffenburg. Dabei wird ein Viertelfinalplatz im Toto-Pokal ermittelt.mb

Kommentare