Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bei der bayerischen Meisterschaft in Dachau

Erste Erfolge für Beachvolleyballer: Duo Faber/Nitschke scheitert in Dachau erst im Finale

Maxi Nitschke (TSV Eiselfing/TSV Gars) im Zuspiel, Hendrik Faber (VSC Donauwörth) vor dem Angriff.
+
Maxi Nitschke (TSV Eiselfing/TSV Gars) im Zuspiel, Hendrik Faber (VSC Donauwörth) vor dem Angriff.

Nach Gold bei der oberbayerischen Meisterschaft war das Beachvolleyball-Duo Faber/Nitschke hochmotiviert, diesen Erfolg bei der bayerischen Meisterschaft zu wiederholen. Sie spielten sich auch bis in das Finale, mussten sich dort aber geschlagen geben.

Dachau – Schon Ende Juni hat beim ASV Dachau die Bezirksmeisterschaft U13 im Beachvolleyball stattgefunden. Bei diesem ersten gemeinsamen Turnier holte sich das Team Hendrik Faber (VSC Donauwörth) und Maxi Nitschke (TSV Gars/TSV Eiselfing) gleich die Goldmedaille und damit den Titel als oberbayerische Meister. Hochmotiviert traten die beiden nun zur Bayerischen Meisterschaft in derselben Altersklasse an, die wiederum in Dachau ausgetragen wurde.

Dachauer Revanche im Finale

Durch eine solide Leistung rückten sie bis ins Finale vor, bei dem sie wieder auf ihre altbekannten Gegner Holzapfel/Pechaigner vom TSV Dachau trafen. Nachdem sie die Dachauer im Halbfinale der „Oberbayerischen“ bezwungen hatten, gelang diesen diesmal die Revanche: Durch fehlerfreies Spiel und perfekt platzierte Bälle wurden Faber/Nitschke in Bedrängnis gebracht, während sie selbst nicht ihr bestes Spiel abrufen konnten. Das Finale ging mit 15:8 und 17:15 an die Dachauer, Faber/Nitschke freuten sich als Bayerischer Vizemeister aber über die Silbermedaille.

Lesen Sie auch: Silber für vier Mühldorfer Spieler – Volleyball-Bayernauswahl unterliegt im Bundesfinale

Dobmeier/Ionescu halten gut mit

Ein weiteres Team vom TSV Gars nahm bei diesem Turnier zum ersten Mal an einer Meisterschaft im Beachvolleyball teil: Obwohl Torben Dobmeier und David Ionescu noch nicht lange im Sand trainieren, konnten sie schon gut mithalten und belegten den 15. Platz.re

Mehr zum Thema

Kommentare